Dürr, DE0005565204

FRANKFURT - Für die Aktien von Dürr notierten Anteile des Maschinenbauers und Lackieranlagenherstellers 2,39 Prozent.

16.05.2018 - 08:42:25

AKTIE IM FOKUS: Dürr rutschen nach Quartalszahlen deutlich ab

Händler sagten, das erste Quartal sei noch schlechter ausgefallen als bereits befürchtet. Die Geschäfte mit Montage- und Prüftechnik seien schwach gelaufen. Dazu komme eine dürftige Auftragslage./ajx/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 2: Dürr drehen klar ins Plus - Baader Bank sieht positive Aspekte (Boerse, 16.05.2018 - 10:14) weiterlesen...

Maschinenbauer Dürr will nach mauem Jahresbeginn zulegen. Im ersten Quartal belastete weiter die Schwäche der Sparte für Lackieranlagen, aber auch die zuletzt gut laufenden Maschinen für die Holz- und Möbelverarbeitung sorgten nicht für Schwung. Zudem belasteten Währungseffekte wegen des starken Euro. BIETIGHEIM-BISSINGEN - Der Anlagen- und Maschinenbauer Dürr will nach einem schwächeren Jahresauftakt im restlichen Jahr wieder Boden gutmachen. (Boerse, 16.05.2018 - 10:08) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Dürr auf 'Buy' - Ziel 110 Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) des Maschinenbauers sei hinter dem starken Vorjahreswert zurückgeblieben, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er lobte zugleich dennoch den "sehr guten Auftragseingang und die soliden Umsätze". MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Dürr nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. (Boerse, 16.05.2018 - 09:08) weiterlesen...

Maschinenbauer Dürr weiter von Schwäche bei Lackieranlagen belastet. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel im ersten Quartal wegen der schwächelnden Lackieranlagensparte um 15,4 Prozent auf 55,6 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Bietigheim-Bissingen mitteilte. Bei dem Wert sind neben Sondereffekten auch ein Verkaufsertrag aus dem Vorjahr sowie Wechselkurseinflüsse ausgeklammert. Der Umsatz ging um 5,6 Prozent auf 840,1 Millionen Euro zurück, was unter anderem am Verkauf der Ecoclean-Gruppe im Vorjahr lag. Auf vergleichbarer Basis hätte das Unternehmen um 4,2 Prozent zugelegt, hieß es. BIETIGHEIM-BISSINGEN - Den Anlagen- und Maschinenbauer Dürr belastet auch zum Jahresauftakt weiter die schwächelnde Sparte mit Lackieranlagen. (Boerse, 16.05.2018 - 07:54) weiterlesen...