Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Flatexdegiro, DE000FTG1111

FRANKFURT - Eine verhaltenere Analysteneinschätzung hat die Papiere von Flatexdegiro am Dienstag nicht aus der Bahn geworfen.

06.07.2021 - 10:32:27

AKTIE IM FOKUS: Abstufung wirft Flatexdegiro nicht aus der Erfolgsspur. Die Aktien des Onlinebrokers fielen zwar zwischenzeitlich um 4 Prozent auf 111,5 Euro zurück, dämmten die Verluste am Vormittag aber auf 0,5 Prozent ein und bleiben damit in Sichtweite des jüngsten Rekordhochs bei 118,80 Euro. Der Aufwärtstrend der Aktien ist intakt.

Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser strich in einer aktuellen Studie aus Bewertungsgründen seine Kaufempfehlung. Das Restpotenzial bis zu seinem unveränderten Kursziel von 122 Euro reicht dem Experten nicht mehr für ein "Buy". Er nahm eine neutrale Haltung ein. Zudem sieht Jarchow negative Signale durch die jüngsten Juni-Handelszahlen der Wettbewerber Avanza und Nordnet, was Neukundenzuwachs und Handelsaktivität angeht.

Andere Analysten sehen aktuell noch Potenzial bis auf 170 Euro. Im aktuellen Jahr liegt die Aktie aktuell 82 Prozent im Plus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Flatexdegiro sieht sich nach kräftigen Zuwächsen auf Kurs. Die Zahl der Neukunden stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres um mehr als 500 000 auf 1,75 Millionen, wie das Unternehmen am Montag in Frankfurt mitteilte. Flatexdegiro-Chef Frank Niehage sieht das Unternehmen auf Kurs, die Zahl der Kunden bis Jahresende wie geplant auf 2 bis 2,2 Millionen nach oben zu treiben und 2021 insgesamt 90 bis 110 Millionen Transaktionen abzuwickeln. FRANKFURT - Der Online-Broker Flatexdegiro hat im ersten Halbjahr weiter kräftig zugelegt. (Boerse, 02.08.2021 - 13:24) weiterlesen...

Flatexdegiro bekommt weniger neue Kunden - Aktie sackt ab. Allerdings kamen im zweiten Jahresviertel nur rund 140 000 Neukunden hinzu. Flatexdegiro-Chef Frank Niehage sieht das Unternehmen dennoch auf Kurs, die Zahl der Kunden bis Jahresende wie geplant auf 2 bis 2,2 Millionen nach oben zu treiben und 2021 insgesamt 90 bis 110 Millionen Transaktionen abzuwickeln. FRANKFURT - Beim Online-Broker Flatexdegiro gelistete Unternehmen am Montag in Frankfurt mitteilte. (Boerse, 02.08.2021 - 12:10) weiterlesen...

KORREKTUR: Flatexdegiro sieht sich nach kräftigen Zuwächsen auf Kurs. (Berichtigt wird im zweiten Absatz, erster Satz, die prozentuale Steigerung: knapp 41 rpt 41 Prozent.) KORREKTUR: Flatexdegiro sieht sich nach kräftigen Zuwächsen auf Kurs (Boerse, 02.08.2021 - 12:02) weiterlesen...

WDH: Flatexdegiro sieht sich nach kräftigen Zuwächsen auf Kurs zu Jahreszielen (Überflüssiges Wort im zweiten Satz gestrichen) (Boerse, 02.08.2021 - 07:57) weiterlesen...

Flatexdegiro sieht sich nach kräftigen Zuwächsen auf Kurs zu Jahreszielen. Die Zahl der Neukunden stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres um mehr als 500 000 auf 1,75 Millionen, wie das gelistete Unternehmen am Montag in Frankfurt mitteilte. Flatexdegiro-Chef Frank Niehage sieht das Unternehmen auf Kurs, die Zahl der Kunden bis Jahresende wie geplant auf 2 bis 2,2 Millionen nach oben zu treiben und 2021 insgesamt 90 bis 110 Millionen Transaktionen abzuwickeln. FRANKFURT - Der Online-Broker Flatexdegiro hat im ersten Halbjahr weiter kräftig zugelegt. (Boerse, 02.08.2021 - 07:31) weiterlesen...