Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HEIDELBERGCEMENT AG, DE0006047004

FRANKFURT - Eine längerfristig schwache Kursentwicklung bei HeidelbergCement gehört nach Einschätzung von Mainfirst der Vergangenheit an.

15.09.2020 - 11:42:25

ANALYSE-FLASH: Mainfirst blickt bei HeidelbergCement nach vorn - Kaufempfehlung. Das Analysehaus schaut beim Zementkonzern nun optimistisch nach vorn und Analyst Tobias Wörner empfahl die Papiere in einer am Dienstag vorliegenden Studie vor dem Kapitalmarkttag zum Kauf.

Wörner sieht bedeutendes Optimierungspotenzial in puncto Kapitalverteilung und Bilanzstärke, aber auch beim Wachstum aus eigener Kraft. So sieht der Experte auch ohne Restrukturierungen bereits Luft nach oben im Vergleich zur langfristigen Bewertung. Wegen Restrukturierungen kämen für jede Margenverbesserung um 100 Basispunkte nochmals 5 bis 6 Euro je Aktie an Potenzial hinzu - plus weiterer Vorteile, wenn margenschwache Geschäftsbereiche veräußert werden sollten.

Wie viel der Konzern davon tatsächlich verwirklichen könne, bleibe abzuwarten. Das Potenzial allein sollte der Aktie aber bereits helfen. Zuletzt hätten sich die Geschäfte bereits positiv entwickelt, in Zeiten der Viruskrise habe im ersten Halbjahr eine gute regionale Verteilung der Aktivitäten geholfen. Dies sollte sich fortsetzen. Historisch sei die Aktie auch ein Profiteur von Staatshilfen und einem Reflations-Szenario.

Vor diesem Hintergrund strich er nun einen bisher berücksichtigten 15-prozentigen Abschlag aus seinem Bewertungsmodell. In der Folge erhöhte Wörner das Kursziel von 47,50 auf 65,00 Euro. Auf dem aktuellen Niveau von 55,60 Euro sieht er damit wieder fast 17 Prozent Kurspotenzial.

Der Experte bevorzugt die Papiere nun auch vor jenen des Konkurrenten Saint-Gobain . Gegenüber diesem verfüge HeidelbergCement über mehr individuelle Kurstreiber, den Vorteil eines stärkeren Fußabdrucks in den Schwellenländern, eine günstigere Bewertung und bessere Erwartungen.

Entsprechend der Einstufung "Buy" erwarten die Analysten von Mainfirst für die kommenden zwölf Monate eine Gesamtrendite (Kursgewinn plus Dividendenrendite) von mehr als 10 Prozent./tih/ag/men

Analysierendes Institut Mainfirst.

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.09.2020 / 15:34 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.09.2020 / 01:00 / EDT

@ dpa.de

Weitere Meldungen

HeidelbergCement AG HeidelbergCement AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 18.09.2020 - 11:55) weiterlesen...

ANALYSE/Barclays: HeidelbergCement mit richtiger Strategie vorwärts. Analyst Nabil Ahmed nahm die jüngsten Konzern-Ankündigungen im Rahmen einer Investorenveranstaltung zum Anlass, um seine Schätzungen für den operativen Gewinn (Ebitda) bis 2022 im Schnitt um jährlich zehn Prozent zu erhöhen. Er stufte die Papiere von "Underweight" auf "Equal Weight" hoch und erhöhte das Kursziel von 52 auf 62 Euro. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays wertet den Strategieplan von HeidelbergCement in einer am Donnerstag vorliegenden Studie positiv. (Boerse, 17.09.2020 - 14:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt HeidelbergCement auf 'Equal Weight' - Ziel 62 Euro. Analyst Nabil Ahmed erhöhte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie seine Schätzungen für den operativen Gewinn (Ebitda) bis 2022 im Schnitt um jährlich zehn Prozent. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat HeidelbergCement nach den Zahlen zum zweiten Quartal und einer Investorenveranstaltung von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel von 52 auf 62 Euro angehoben. (Boerse, 17.09.2020 - 08:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt HeidelbergCement auf 'Neutral' - Ziel 58 Euro. Die kurzfristige Geschäftsentwicklung und die mittelfristigen Margenziele hätten die Markterwartungen jeweils deutlich übertroffen, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Außerdem gehe die Portfoliobereinigung durch mehr Ver- als Zukäufe wohl weiter. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für HeidelbergCement nach einer Investorenveranstaltung auf "Neutral" mit einem Kursziel von 58 Euro belassen. (Boerse, 16.09.2020 - 17:44) weiterlesen...

WDH/HeidelbergCement ist gut ins dritte Quartal gestartet (Name in Überschrift berichtigt.) (Boerse, 16.09.2020 - 17:03) weiterlesen...

HeidelbergCement will bis 2025 profitabler werden. Bis 2025 soll die operative Marge (bereinigtes Ebitda zum Umsatz) um 300 Basispunkte auf 22 Prozent verbessert werden, wie der Dax-Konzern am Mittwoch im Rahmen des Kapitalmarkttags in Heidelberg mitteilte. Dazu beitragen soll etwa eine Optimierung der Prozesse und Strukturen in Vertrieb, Produktion und Verwaltung. Besser werden will HeidelbergCement vor allem in Nordamerika, sagte Unternehmenschef Dominik von Achten. Dort soll die Marge über alle Geschäftsbereiche hinweg um 400 bis 500 Basispunkte gesteigert werden. HEIDELBERG - Der Baustoffkonzern HeidelbergCement hat sich neue Mittelfristziele gesetzt. (Boerse, 16.09.2020 - 15:42) weiterlesen...