K+S, DE000KSAG888

FRANKFURT - Eine Kaufempfehlung der Berenberg Bank hat am Donnerstag den guten Lauf bei den Aktien von K+S befeuert.

13.01.2022 - 11:41:30

AKTIE IM FOKUS: K+S gefragt - Rückenwind von optimistischem Analystenkommentar. Am Vortag waren sie erstmals seit Mai 2019 wieder zeitweise über die Marke von 17 Euro geklettert, nun festigten sie diese mit einem weiteren Anstieg um zuletzt 3,6 Prozent. Das Umfeld für die Agrarchemiebranche bleibe auch 2022 stark, urteilte der Berenberg-Analyst Adrien Tamagno in seiner Branchenstudie.

K+S sei als Unternehmen besonders stark an die dynamische Entwicklung des Kalipreises gebunden, betonte der Experte. Er schätzt daher, dass der Konzern mit einem in Aussicht gestellten operativen Gewinn (Ebitda) von einer Milliarde Euro zu konservativ plane. Die kurzfristigen Störungen durch Belarus-Sanktionen würden unterschätzt und die Kostensenkungen von K+S am Markt missverstanden. Außerdem bereinige der Konzern derzeit seine Bilanz und es sei mittlerweile klar, dass weiter Salzabwasser in die Werra geleitet werden darf.

@ dpa.de