Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Grenke, DE000A161N30

FRANKFURT - Ein kritischer Bericht eines selbsternannten Research-Anbieters hat am Dienstag die Aktien von Grenke auf den tiefsten Stand seit mehr als fünf Jahren einbrechen lassen.

15.09.2020 - 15:12:29

AKTIE IM FOKUS: Grenke brechen ein auf Fünfjahrestief. Bei außerordentlichen hohen Börsenumsätzen sackten die Papiere im Tief um fast 30 Prozent ab und fielen erstmals seit Juni 2015 unter die Marke von 40 Euro. Damit einher ging ein Verlust des Börsenwerts von mehr als 700 Millionen Euro.

Opfer der Firma, die sich selbst nur als "Gruppe von Individuen, die die Welt aus anderem Blickwinkel betrachten" bezeichnet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Stellungnahme bringt bei Grenke letztlich keine Erleichterung. Zeitweise schafften es die Papiere zwar in einem schwankenden Handel ins Plus. Spät aber gerieten die Kurse unter Druck - wie auch der deutsche Gesamtmarkt, der vom Verfall an den Terminbörsen geprägt war. FRANKFURT - Eine ausführliche Stellungnahme zu den zuletzt aufgekommenen Vorwürfen hat die Aktionäre von Grenke am Freitag letztlich nicht erleichtert. (Boerse, 18.09.2020 - 18:31) weiterlesen...

Grenke-Gründer verteidigt Franchise-Konstrukt gegen Kritik. "Das Franchisesystem ist einer der Erfolgsfaktoren der Grenke AG und einer der wesentlichen Treiber für die Expansion der letzten 10 Jahre wie auch für unser künftiges Wachstum", sagte Wolfgang Grenke laut einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung. BADEN-BADEN - Grenke -Gründer Wolfgang Grenke hat das Franchisesystem des Leasingkonzerns gegen die heftige Kritik von Shortsellern verteidigt. (Boerse, 17.09.2020 - 19:35) weiterlesen...

WDH/Grenke-Gründer verteidigt Franchise-Konstrukt gegen Kritik (Schlusskurs der Aktie ergänzt) (Boerse, 17.09.2020 - 17:51) weiterlesen...

Finanzdienstleister Grenke kündigt Stellungnahme an - 'Vorwürfe unbegründet'. Das Management mit Konzernchefin Antje Leminsky und der Aufsichtsrat wollen sich an diesem Freitagnachmittag schriftlich äußern, teilte Grenke am Donnerstag in Baden-Baden mit. Zudem soll es Investoren- und Analystencalls geben. BADEN-BADEN - Nach der Attacke von Leerverkäufern und dem Vorwurf der Bilanzfälschung gegen den Leasinganbieter und Finanzdienstleister Grenke geht die MDax DE0008467416>-Firma in die Offensive. (Boerse, 17.09.2020 - 11:34) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Grenke berappeln sich nach Kurssturz - Statement angekündigt. Sie bauten ihren Gewinn noch etwas weiter aus, nachdem Grenke zu den Vorwürfen Stellungnahmen angekündigt. Zuletzt gewannen sie 14,91 Prozent auf 30,68 Euro, nachdem sie im frühen Handel zunächst noch weiter nach unten gerauscht waren und mit 23,92 Euro ein Tief seit 2014 erreicht hatten. FRANKFURT - Durchatmen bei den Anlegern von Grenke : Nach dem Verlust von mehr als 50 Prozent in zwei Handelstagen nach einer Attacke von Leerverkäufern haben die Papiere am Donnerstag im zweistelligen Prozentbereich zugelegt. (Boerse, 17.09.2020 - 11:24) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Grenke-Dementi beruhigt Anleger nicht - Einbruch verschärft (Boerse, 16.09.2020 - 18:38) weiterlesen...