Delivery Hero, DE000A2E4K43

FRANKFURT - Ein kritischer Artikel im "Handelsblatt" zur generellen Situation von Lieferdiensten steht am Mittwoch bei Delivery Hero diversen Kurszielerhöhungen durch Analysten gegenüber.

17.08.2022 - 08:50:27

AKTIE IM FOKUS: Delivery Hero-Lauf gedämpft von 'HB'-Artikel - Zielerhöhungen. Nach zuletzt gutem Lauf der Aktie auch wegen ermutigender Aussagen zum Erreichen der Profitabilität wurden die Anleger etwas vorsichtiger: Die Titel des Essenslieferers gaben im Tradegate-Handel verglichen mit ihrem Xetra-Schlusskurs um 0,2 Prozent nach.

Nach einer düsteren Entwicklung seit November 2021 hat sich der Kurs zuletzt berappelt, seit Mitte Mai hat er sich mehr als verdoppelt auf zuletzt fast 53 Euro. Zum Vergleich: im November hatten die Aktien noch mehr als 130 Euro gekostet.

Passend zur Kursentwicklung bis vor einigen Monaten berichtete nun das "Handelsblatt" in einem Artikel unter dem Titel "Ende des Liefer-Hypes" von absackenden Bewertungen und hinterfragt darin die Refinanzierung von "Quick-Commerce"-Spezialisten, darunter das in Deutschland aktive Unternehmen Gorillas. Börsianer sehen den Bericht negativ, auch für die Stimmung der Delivery-Hero-Anleger wegen der Gorillas-Beteiligung des Konzerns.

Nach der Veröffentlichung endgültiger Quartalszahlen am Dienstag reagierten indes nun Analysten mit Kurszielerhöhungen. Vor allem Goldman Sachs fiel auf mit einem relativ hohen 76-Euro-Ziel für Delivery Hero. Die Aussagen des Essenslieferanten zur Profitabilität stützten die Aussicht auf ein positives operatives Ergebnis im kommenden Jahr, urteilte Analyst Rob Joyce. Er liege mit einer Schätzung von knapp 300 Millionen Euro für diese Kennziffer deutlich über der Markterwartung von 3 Millionen Euro.

@ dpa.de