Siltronic, DE000WAF3001

FRANKFURT - Die Verzögerung der Übernahme von Siltronic büßten auf Tadegate 2,7 Prozent auf 145,75 Euro ein.

22.10.2021 - 08:59:26

AKTIEN IM FOKUS: Siltronic und Wacker Chemie schwach - Übernahme verzögert

Aufgrund sich hinziehender Gespräche über regulatorische Freigaben erfolgt der Vollzug des Zusammenschlusses mit Globalwafers laut Siltronic voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr. Die Verhandlungen mit den Behörden über die Konditionen der noch ausstehenden Freigaben liefen noch, hieß es. Globwalwafers will die Übernahme unterdessen weiter bis zum Jahresende abschließen.

Eine Verzögerung sei nicht nur für die Siltronic-Aktie negativ, sondern auch für den Wacker-Chemie-Konzern, der noch mit knapp 31 Prozent an Siltronic beteiligt sei, sagte ein Händler. Dabei verwies er auf einen hohen Buchgewinn und eine Sonderdividende im Zusammenhang mit dem Anteilsverkauf. Allerdings hätten Analysten nach den jüngsten Spannungen zwischen China und Taiwan bereits eine Verschiebung der Übernahme befürchtet, fügte er an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

China erlaubt Siltronic-Übernahme durch Globalwafers unter Auflagen. Die chinesische Wettbewerbsaufsicht genehmigte den Zukauf am Freitag unter Auflagen. Demnach muss Globalwafers binnen sechs Monaten sein Geschäft rund um das sogenannte Zonenziehverfahren verkaufen - eine Herstellungsvariante für Siliziumwafer. Zudem muss der Konzern weiterhin chinesische Kunden beliefern. In trockenen Tüchern ist der Deal damit aber noch nicht. Denn noch steht die Entscheidung des Wirtschaftsministeriums in Deutschland aus. PEKING/MÜNCHEN - Der taiwanesische Chip-Zulieferer Globalwafers hat für die geplante Übernahme von Siltronic grünes Licht aus China erhalten. (Boerse, 21.01.2022 - 13:15) weiterlesen...

China erlaubt Siltronic-Übernahme durch Globalwafers unter Auflagen. PEKING/MÜNCHEN - Der taiwanesische Chip-Zulieferer Globalwafers hat für die geplante Übernahme von Siltronic grünes Licht aus China erhalten. Die chinesische Wettbewerbsaufsicht erteilte am Freitag unter Auflagen die Genehmigung für die Übernahme. Damit ist der Deal aber noch nicht in trockenen Tüchern. Denn noch steht die Entscheidung des Wirtschaftsministeriums in Deutschland aus. Hier hatte es zuletzt negative Signale gegeben. Liegt die Zustimmung nicht bis zum 31. Januar vor, platzt der Deal. China erlaubt Siltronic-Übernahme durch Globalwafers unter Auflagen (Boerse, 21.01.2022 - 12:08) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Siltronic auf 'Buy' - Ziel 160 Euro. Die sinkende Wahrscheinlichkeit, dass der Deal zustande kommt, und die damit verbundene Kurskorrektur hätten eine gute Kaufgelegenheit geschaffen, schrieb Analyst Constantin Hesse in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat Siltronic angesichts der wackelnden Übernahme durch Globalwafers von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 150 auf 160 Euro angehoben. (Boerse, 19.01.2022 - 11:24) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Oddo BHF hebt Siltronic auf 'Outperform' und Ziel auf 165 Euro. FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Siltronic von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 145 auf 165 Euro angehoben. Ein Scheitern der Übernahme durch den taiwanischen Chip-Zulieferer Globalwafers - die Frist läuft am 31. Januar aus - könnte paradoxerweise Aufwärtspotenzial für die Aktie des Wafer-Herstellers freisetzen, schrieb Analyst Stephane Houri in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Seines Erachtens ist die Siltronic-Gruppe mehr als die gebotenen 145 Euro je Aktie wert./ck/zb ANALYSE-FLASH: Oddo BHF hebt Siltronic auf 'Outperform' und Ziel auf 165 Euro (Boerse, 18.01.2022 - 10:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Siltronic deutlich unter Druck - Übernahme wackelt. Am Freitag war bekannt geworden, dass der Übernahmeprozess ins Stocken geraten ist. Dabei geht es um Sicherheitsbedenken der Bundesregierung. FRANKFURT - Siltronic notierten Wafer-Produzenten fast elf Prozent, zuletzt war es noch ein Minus von gut sieben Prozent auf 128,65 Euro. (Boerse, 17.01.2022 - 11:16) weiterlesen...

Siltronic sieht keine Fortschritte bei Übernahme-Prüfung - Kursrutsch. Laut Insidern sind das deutsche Unternehmen und sein Kaufinteressent aus Taiwan sogar zu größeren Zugeständnissen bereit, um das Wohlwollen des Bundeswirtschaftsministeriums zu erlangen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag berichtete. Siltronic sieht bislang jedoch keine Fortschritte in dem Prüfungsprozess. Anleger an der Börse reagierten am Montag verschnupft. MÜNCHEN - Für die Übernahme des Münchner Waferherstellers Siltronic durch den Chip-Zulieferer Globalwafers fehlen kurz vor Fristablauf noch entscheidende Voraussetzungen. (Boerse, 17.01.2022 - 10:13) weiterlesen...