Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

NEMETSCHEK AG, DE0006452907

FRANKFURT - Die Privatbank Quirin hat Nemetschek vor Quartalszahlen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 52,10 auf 80,50 Euro angehoben.

27.07.2020 - 14:38:25

ANALYSE-FLASH: Quirin hebt Nemetschek auf 'Buy' - Ziel hoch auf 80,50 Euro. Das deutsche Baugewerbe als Kundengruppe des Software-Entwicklers stehe in der Corona-Krise im Vergleich zu anderen Branchen gut da, hieß es in einer am Montag vorliegenden Studie der Bank. Die Bauaktivitäten seien weitgehend normal, Schließungen von Baustellen habe es nur wenige gegeben.

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.07.2020 / 13:01 Uhr / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 27.07.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MESZ

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Neue Prognose beflügelt MTU. Die Anteile des Triebwerkherstellers zogen um fast fünf Prozent auf 152,30 Euro an und waren mit diesem Zuwachs am Nachmittag an der Dax-Spitze . Für dieses Jahr geht MTU nun von schwarzen Zahlen aus. FRANKFURT - Eine neue Unternehmensprognose für 2020 hat den Papieren von MTU am Freitag Auftrieb gegeben. (Boerse, 31.07.2020 - 13:51) weiterlesen...

Nemetschek mit geringen Blessuren - Covid-Effekte im zweiten Halbjahr. Der Umsatz zog im Jahresvergleich dank des Wachstums bei Abo-Modellen um 2,7 Prozent auf 141,6 Millionen Euro an, wie das MDax -Unternehmen am Freitag in München mitteilte. Nemetschek hatte vor deutlichen Belastungen des Geschäfts durch die Covid-19-Pandemie zwischen April und Juni gewarnt, normalerweise wächst das Unternehmen auch deutlich schneller. Analysten hatten im Schnitt aber mit etwas weniger Umsatz gerechnet. MÜNCHEN - Der Bausoftwareanbieter Nemetschek ist besser als befürchtet durch das zweite Quartal gekommen. (Boerse, 31.07.2020 - 11:48) weiterlesen...

Nemetschek mit geringen Blessuren - Covid-Effekte im laufenden Quartal. Der Umsatz zog im Jahresvergleich dank des Wachstums bei Abo-Modellen um 2,7 Prozent auf 141,6 Millionen Euro an, wie das MDax -Unternehmen am Freitag in München mitteilte. Nemetschek hatte vor deutlichen Belastungen des Geschäfts durch die Covid-19-Pandemie zwischen April und Juni gewarnt, normalerweise wächst das Unternehmen auch deutlich schneller. Analysten hatten im Schnitt aber mit etwas weniger Umsatz gerechnet. Auch im dritten Quartal dürfte die Krise belasten, warnte das Unternehmen. Den Jahresausblick bestätigte das Management jedoch. MÜNCHEN - Der Bausoftwareanbieter Nemetschek ist etwas besser als befürchtet durch das zweite Quartal gekommen. (Boerse, 31.07.2020 - 07:22) weiterlesen...