RHEINMETALL AG, DE0007030009

FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Rheinmetall vor Zahlen zum ersten Quartal von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 122 auf 115 Euro gesenkt.

13.04.2018 - 09:40:24

ANALYSE-FLASH: Oddo BHF senkt Rheinmetall auf 'Neutral' und Ziel auf 115 Euro. Er rechne mit schwachen Resultaten, schrieb Analyst Harald Eggeling in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Autozulieferbereich dürfte zwar die Erwartungen erfüllen, im margenstarken Rüstungsgeschäft würden aber wohl verschobene Auslieferungen ihre Spuren hinterlassen.

Datum der Analyse: 13.04.2018

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Medien: BMC soll 'Altay'-Panzer für türkische Streitkräfte bauen. BMC soll für die türkischen Streitkräfte zudem die Motoren der Panzer entwickeln, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag. Dazu hätten die Vertragsverhandlungen begonnen. Das Auftragsvolumen wurde zunächst nicht genannt. ISTANBUL - Der türkische Lastwagen- und Omnibusbauer BMC hat nach einem Bericht den Auftrag für die Serienherstellung des Kampfpanzers Typ "Altay" erhalten. (Boerse, 24.04.2018 - 17:33) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Equinet senkt Rheinmetall auf 'Neutral' - Ziel 118 Euro. Analyst Zafer Rüzgar rechnet in einer am Dienstag vorliegenden Studie mit eher durchwachsenen Resultaten für das erste Quartal. FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Rheinmetall von "Accumulate" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 110 auf 118 Euro angehoben. (Boerse, 24.04.2018 - 09:09) weiterlesen...

Presse: Verteidigungsministerium bestellt neue Waffen. Eine Liste des Verteidigungsministeriums beinhalte 18 Posten mit einem jeweiligen Bestellwert von über 25 Millionen Euro, berichten das "Handelsblatt" und die "Bild"-Zeitung (Montag). Die Truppe soll demnach unter anderem neue Raketenwerfer, Rettungshubschrauber, Transportflugzeuge und Gefechtsstände erhalten. Die Bestellliste beinhaltet den Berichten zufolge auch einen Leasingvertrag für israelische Drohnen sowie Verbesserungsvorhaben für den Schützenpanzer Puma und einen Instandhaltungsvertrag für den Hubschrauber NH90. BERLIN - Die unter Ausrüstungsmängeln leidende Bundeswehr soll nach Medienberichten neue Waffen für einen hohen dreistelligen Millionenbetrag bekommen. (Boerse, 23.04.2018 - 05:19) weiterlesen...