ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

FRANKFURT - Die Erholung der Aktien des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 am frühen Nachmittag mit einem Plus von 2,88 Prozent auf 30,015 Euro an.

06.10.2017 - 14:04:24

AKTIE IM FOKUS: ProSiebenSat.1 weiter erholt. Damit nahmen sie wieder Kurs auf die von charttechnisch orientierten Anlegen viel beachtete 50-Tage-Linie bei 30,76 Euro. Sie gilt als Indikator für den mittelfristigen Trend und ist derzeit noch abwärts gerichtet.

Gleichzeit rückt damit die Kurslücke oberhalb von 30,60 Euro in den Fokus. Diese war Ende August nach vorsichtigeren Managementaussagen zum deutschen TV-Werbemarkt aufgerissen. Davor hatten die Aktien 32,685 Euro gekostet./mis/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ProSiebenSat.1 holt Investor für Online-Geschäfte an Bord (Boerse, 22.02.2018 - 15:02) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Quartalszahlen und Ausblick geben ProSiebenSat.1 weiter Auftrieb. Der deutsche Leitindex gab um 0,60 Prozent nach. FRANKFURT - Die Aktien von ProSiebenSat.1 2,38 Prozent auf 31,88 Euro. (Boerse, 22.02.2018 - 12:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt ProSiebenSat.1 auf 'Neutral' - Ziel 35 Euro. Das vierte Quartal des Medienkonzerns sei solide ausgefallen, schrieb Analystin Lisa Yang in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Marktanteil des Dax-Konzerns im Werbegeschäft normalisiere sich, dies hätten die jüngsten Kennziffern bestätigt. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. (Boerse, 22.02.2018 - 11:22) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt ProSiebenSat.1 auf 'Overweight'. Die Ergebnisse des vierten Quartals hätten die Erwartungen klar übertroffen, schrieb Analyst Daniel Kerven in einer am Donnerstag vorliegenden Ersteinschätzung. Auch der Dividendenvorschlag sei höher als gedacht. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 nach Zahlen auf "Overweight" belassen. (Boerse, 22.02.2018 - 10:49) weiterlesen...

ARD und ZDF zuversichtlich vor Schweizer Abstimmung über Gebühren. "ZDF und ARD sind hierzulande trotz der großen Konkurrenz mit deutlichem Abstand die meistgesehenen TV-Sender - und alle Umfragen zeigen, dass eine klare Mehrheit hinter ihnen steht", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut der Deutschen Presse-Agentur. MAINZ/MÜNCHEN - Gut eine Woche vor dem Schweizer Volksentscheid über die Rundfunkgebühren zeigen sich die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland zuversichtlich. (Boerse, 22.02.2018 - 09:32) weiterlesen...

Schweizer Rundfunk-Abstimmung hat Signalwirkung. "Ich setze darauf, dass die Verantwortlichen bei der Schweizerischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft jetzt Vorbild sind, wie man - zugegebener Maßen unter hohem öffentlichen Druck, aber am Ende doch freiwillig - Programmqualität, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit auf einen gemeinsamen Nenner bringen kann", sagte der für Medien zuständige CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Magdeburg. MAGDEBURG - Die Abstimmung über die Abschaffung des Rundfunkbeitrags in der Schweiz hat für Sachsen-Anhalts Staatsminister und Minister für Kultur, Rainer Robra, eine Signalwirkung für Deutschland. (Boerse, 22.02.2018 - 09:32) weiterlesen...