Thyssenkrupp, DE0007500001

FRANKFURT - Die DZ Bank hat Thyssenkrupp nach Zahlen von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und den fairen Wert von 25 auf 22 Euro gesenkt.

16.05.2018 - 08:18:25

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Thyssenkrupp auf 'Halten'. Das zweite Quartal des Geschäftsjahres des Industriekonzerns habe ein gemischtes Bild geliefert, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Enttäuschend sei vor allem die Entwicklung in der Sparte Industrielösungen gewesen. Zudem verzögere sich das Stahl-Joint-Venture.

Datum der Analyse: 16.05.2018

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: Investor Singer kauft sich bei ThyssenKrupp ein - Neuer Ärger? (technische Wiederholung) (Boerse, 22.05.2018 - 15:35) weiterlesen...

Investor Singer kauft sich bei ThyssenKrupp ein - Neuer Ärger?. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg will sich nun auch der umtriebige US-Investor Paul Singer bei den Essenern einkaufen. Sein erklärtes Ziel sei es, Konzernchef Herbert Hiesinger abzusetzen, hieß es am Dienstag aus informierten Kreisen. ESSEN - Nach dem Gerangel mit seinem schwedischen Großaktionär Cevian über die künftige Strategie droht dem Industriekonzern Thyssenkrupp womöglich neues Ungemach. (Boerse, 22.05.2018 - 15:33) weiterlesen...

Kreise: US-Investor Singer steigt bei Thyssenkrupp ein und will Chefwechsel. Singers Ziel sei es, den amtierenden Konzernchef Heinrich Hiesinger abzusetzen. An der Börse ging es für die Thyssenkrupp-Aktie auf die Nachricht hin steil aufwärts - zuletzt lag das Papier mit mehr als 7 Prozent im Plus. Sprecher von Thyssenkrupp und Elliott wollten die Informationen Bloomberg zufolge nicht kommentieren. ESSEN - US-Investor Paul Singer holt offenbar zum nächsten Schlag in Deutschland aus: Der Amerikaner wolle über seinen Hedgefonds Elliott Anteile am Industriekonzern Thyssenkrupp erwerben, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung von mit der Sache vertrauten Personen. (Boerse, 22.05.2018 - 13:44) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Thyssenkrupp-Aktionäre setzen auf Druck durch Hedgefonds Elliott FRANKFURT - Der mögliche Einstieg des aktivistischen Aktionärs Paul Singer bei Thyssenkrupp zusammen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. (Boerse, 22.05.2018 - 13:36) weiterlesen...