Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tesla, US88160R1014

FRANKFURT - Die deutschen Automobilwerte haben am Mittwoch die Erholung am deutschen Aktienmarkt mit angeführt.

23.09.2020 - 13:09:31

AKTIEN IM FOKUS: Autowerte im erholten Markt stark gefragt - Tesla im Blick. Im Dax setzten sich die Papiere des Zulieferers Continental und der drei Autobauer BMW , Volkswagen und Daimler mit Anstiegen zwischen 2,5 und 3,7 Prozent oben fest. Sie gelten in unruhigen Börsenzeiten als besonders schwankungsanfällig. Auch der Dax machte nach seinem Kursrutsch zu Wochenbeginn weiter Boden gut.

In der Autoindustrie waren die Blicke zur Wochenmitte besonders auf den US-Konzern Tesla gerichtet, der mit seinen Elektrofahrzeugen die Branche aufmischt. Am Vorabend hatte dieser mit seinen Aussagen auf einem "Battery Day" zur Akkutechnologie den Markt eher enttäuscht. Vorbörslich sackten die Aktien im US-Handel denn auch um mehr als fünf Prozent ab.

Händler sahen die Enttäuschung über den technologischen Fortschritt bei Tesla aber nicht als Kurstreiber für die hiesigen Autowerte an. Allenfalls leicht stütze es, dass sich Tesla zeitnah wegen der kostenintensiven Batteriefertigung nicht dazu in der Lage sieht, die gestandenen Autohersteller mit einem günstigen Fahrzeug zu attackieren. Tesla-Chef Elon Musk stellte ein Elektroauto für 25 000 Dollar erst in drei Jahren in Aussicht.

Sollte Tesla als Kostenführer nicht dazu in der Lage sein, ein günstiges Batterieauto zu bauen, könne das Volkswagen wohl erst recht nicht, äußerte ein Börsianer mit Verweis auf das Modell ID.3 der Wolfsburger, dessen Einstiegsmodell - Förderungen einkalkuliert - knapp unter 30 000 Euro liege. "Erschwingliche und profitable Elektroautos deutscher Konzerne könnten auch noch einige Jahre in der Zukunft liegen", so der Händler. Premium-Hersteller könnten hier seiner Einschätzung nach Vorteile haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Tesla profitieren von fünftem Quartalsgewinn in Folge. Die Aktien des US-Elektroautobauers waren in einer ersten Reaktion auf den Quartalsbericht um mehr als fünf Prozent in die Höhe geschnellt und lagen zuletzt gut ein Prozent im Plus bei 427,83 US-Dollar. Damit zählten sie zu den besten Werten im leicht nachgebenden, technologielastigen Nasdaq 100 . NEW YORK - Die anhaltende Profitabilität von Tesla hat am Donnerstag die Anleger erfreut. (Boerse, 22.10.2020 - 17:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Tesla auf 'Neutral' - Ziel 325 Dollar. Der US-Hersteller von E-Autos habe auf bereinigter Basis starke Kennziffern für Gewinn und freien Barmittelfluss ausgewiesen, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Tesla nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 325 US-Dollar belassen. (Boerse, 22.10.2020 - 16:14) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Tesla auf 455 Dollar - 'Neutral'. Analyst Mark Delaney ließ in einer am Donnerstag vorliegenden Studie seine Schätzung für das Ergebnis je Aktie 2020 unverändert, hob jedoch seine Prognosen für 2021 und 2022 leicht an. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Tesla nach den vorgelegten starken Zahlen zum dritten Quartal von 450 auf 455 US-Dollar angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 22.10.2020 - 13:18) weiterlesen...

Tesla liefert fünften Quartalsgewinn in Folge - Jahresziele bestätigt. In den drei Monaten bis Ende September wurde ein Nettogewinn von 331 Millionen Dollar (279 Mio Euro) erzielt, wie der Konzern des Tech-Milliardärs Elon Musk am Mittwoch nach US-Börsenschluss in Palo Alto mitteilte. Damit steigerte Tesla das Ergebnis gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 131 Prozent. Der Umsatz kletterte um 39 Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar. Damit übertraf Tesla die Markterwartungen klar, die Aktie reagierte nachbörslich zunächst mit einem deutlichem Kursanstieg. PALO ALTO - Der US-Elektroautobauer Tesla hat im fünften Quartal in Folge schwarze Zahlen geschrieben und seine ambitionierten Jahresziele bestätigt. (Boerse, 22.10.2020 - 05:59) weiterlesen...

Tesla bekommt grünes Licht für Einstieg bei Neuwieder Autozulieferer. Der kalifornische Konzern bekam grünes Licht für den Einstieg beim Autozulieferer ATW mit Sitz in Neuwied, wie ein Sprecher des Bundeskartellamts der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. "Es handelt sich um eine Fusion." Details nannte er nicht. ATW und Tesla äußerten sich zunächst nicht dazu. NEUWIED/PRÜM - Nach dem Kauf der Firma Grohmann in Prüm in der Eifel 2016 beteiligt sich der Elektro-Autobauer Tesla an einem weiteren rheinland-pfälzischen Unternehmen. (Boerse, 21.10.2020 - 05:22) weiterlesen...