Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Nestle, CH0038863350

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Nestle von "Buy" auf "Hold" nach dem starken Kursanstieg seit Jahresbeginn abgestuft, das Kursziel aber von 115 auf 120 Franken angehoben.

09.09.2019 - 07:32:24

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Nestle auf 'Hold' - Ziel hoch auf 120 Franken. Zwar könnte der schweizerische Lebensmittelkonzern mittels Übernahmen weiteren Wert heben, schrieb Analyst Gerry Gallagher in einer am Montag vorliegenden Studie. Allerdings stiegen die Preise hierfür weiter.

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.09.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.09.2019 / 04:06 / GMT

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR/ROUNDUP: Nestle will über Aktienrückkäufe Milliarden ausschütten (Im ersten Absatz, zweiter Satz wurde die Dauer der Aktienrückkäufe geändert. (Boerse, 17.10.2019 - 11:47) weiterlesen...

Nestle baut schwächelnde Wassersparte um - Setzt Lenker Patarnello an die Luft. Zudem wird der Bereich umstrukturiert. Wie der Konzern am Donnerstag in Vevey mitteilte, wird der bisherige Chef von Nestle Waters, Maurizio Patarnello, die Konzernleitung zu Jahresende verlassen. Der Italiener hatte die Lenkung des Wassergeschäfts Anfang 2017 übernommen. VEVEY - Nach einer zuletzt schwachen Entwicklung in seinem wichtigen Wassergeschäft zieht der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestle personelle Konsequenzen. (Boerse, 17.10.2019 - 10:23) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Nestle will über Aktienrückkäufe Milliarden ausschütten. (Im zweiten Absatz, erster Satz wurden ausgefallene Satzteile ergänzt: Funktion und Vorname des Konzernchefs.) WDH/ROUNDUP: Nestle will über Aktienrückkäufe Milliarden ausschütten (Boerse, 17.10.2019 - 10:19) weiterlesen...

Nestle will über Aktienrückkäufe Milliarden an Investoren ausschütten. Ab 2020 will das Unternehmen über einen Zeitraum von zwei Jahren bis zu 20 Milliarden Schweizer Franken (knapp 18,2 Mrd Euro) an seine Aktionäre ausschütten, und zwar hauptsächlich über Aktienrückkäufe. Auch Sonderdividenden werde es möglicherweise geben, wie Nestle am Donnerstag zur Vorlage seiner Neunmonatszahlen mitteilte. Der Aktienkurs startete am Morgen leicht im Minus. VEVEY - Der Umbau des Lebensmittelkonzerns Nestle soll auch den Aktionären zugute kommen. (Boerse, 17.10.2019 - 09:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Nestle auf 'Overweight' - Ziel 120 Franken. Der Nahrungsmittelkonzern habe im dritten Quartal die Erwartungen übertroffen, schrieb Analystin Celine Pannuti in einer am Donnerstag vorliegenden Schnelleinschätzung. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Nestle nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 120 Franken belassen. (Boerse, 17.10.2019 - 09:12) weiterlesen...