Evotec, DE0005664809

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat ihre Kaufempfehlung für die Evotec-Aktien gestrichen und ihnen damit am Donnerstag einen Dämpfer versetzt.

31.08.2017 - 09:37:24

AKTIE IM FOKUS: Evotec fallen - Deutsche Bank kassiert Kaufempfehlung. Die Papiere des Wirkstoffforschers rutschten am Morgen um 4,20 Prozent auf 15,85 Euro ab. Sie bestätigten damit den schwachen Trend aus dem nachbörslichen Handel vom Mittwochabend, nachdem die Studie am Markt bekannt wurde.

notierten Papiere auf "Kaufen" hochgestuft und dies mit der Erwartung eines starken Ergebniswachstum in den kommenden Jahren auch dank der Übernahme des US-Wettbewerbers Aptuit begründet.

Seit der Empfehlung hatten die Aktien in der Spitze um fast 40 Prozent zugelegt. Der Kursrückschlag infolge von Gewinnmitnahmen in der zweiten Juli-Hälfte wurde damit mehr als nur wettgemacht.

Evotec zählt schon länger zu den Lieblingen der Börsianer. Seit Ende 2015 hat sich ihr Wert in etwa vervierfacht. Allein im bisherigen Jahresverlauf ging es in der Spitze um fast 127 Prozent nach oben. Besser schnitten im TecDax nur die Aktien des LED-Industrieausrüsters Aixtron ab. Der TecDax kommt 2017 bisher auf ein Plus von rund 25 Prozent.

Langfristig bleibt Experte Friedrichs denn auch optimistisch. Die Perspektiven seien intakt. Evotec sei in einem schnell wachsenden Markt stark aufgestellt und dürfte weiter vom Outsourcing-Trend bei der Wirkstoffforschung in frühen Phasen profitieren. Hinzu kämen Möglichkeiten durch die eigenen Wirkstoff-Pipeline.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!