Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Osram, DE000LED4000

FRANKFURT - Die Commerzbank hat Osram angesichts einer Gegenofferte durch den österreichischen Halbleiterkonzern AMS von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 32 auf 37 Euro angehoben.

12.08.2019 - 16:51:24

ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Osram auf 'Hold' - Ziel 37 Euro. Der Deal sei zwar noch nicht in trockenen Tüchern und er habe seine Zweifel am strategischen Sinn, das Verhältnis von Chancen und Risiken bei der Osram-Aktie mache nun aber einen ausgeglicheneren Eindruck, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer am Montag vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 12.08.2019 / 14:51 / CEST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 12.08.2019 / 14:51 / CEST

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Kreise: Bain und Carlyle erwägen höheres Gebot für Osram. Die beiden Finanzinvestoren beratschlagten einen solchen Schritt derzeit mit Beratern sowie finanzierenden Banken, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Eine Entscheidung gebe es noch nicht. NEW YORK - Die Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle erwägen Kreisen zufolge eine Erhöhung ihres Angebots für den Lichtkonzern Osram , sollte der österreichische Chipkonzern AMS formal ein Gebot vorlegen. (Boerse, 19.08.2019 - 19:05) weiterlesen...

Kreise: Bain und Carlyle erwägen höhere Gebot für Osram. Die beiden Finanzinvestoren beratschlagten einen solchen Schritt derzeit mit Beratern sowie finanzierenden Banken, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Eine Entscheidung gebe es noch nicht. NEW YORK - Die Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle erwägen Kreisen zufolge eine Erhöhung ihres Angebots für den Lichtkonzern Osram , sollte der österreichische Chipkonzern AMS formal ein Gebot vorlegen. (Boerse, 19.08.2019 - 19:01) weiterlesen...

IG Metall lehnt Osram-Übernahme durch österreichische AMS ab. "Auf Basis der uns bis heute vorliegenden Fakten lehnt die IG Metall eine Übernahme von Osram durch AMS weiter klar ab", erklärte eine Sprecherin der Gewerkschaft am Montag. Die IG Metall bezweifle, dass AMS ausreichend Erfahrung habe, um die Komplexität des angeschlagenen Münchner Leuchtenherstellers vollständig zu durchdringen. Zudem müsse sich der Wiener Sensorhersteller für die Übernahme hoch verschulden. Das sei riskant. MÜNCHEN - In der Bieterschlacht um Osram hat sich die IG Metall trotz eines verbesserten Angebots von AMS gegen eine Übernahme durch den österreichischen Halbleiterkonzern ausgesprochen. (Boerse, 19.08.2019 - 12:00) weiterlesen...

Osram und AMS äußern sich optimistisch über Übernahmegespräche. Die Gespräche seien "konstruktiv", hieß es in einer am Mittwochabend verbreiteten Mitteilung von Osram. Bei AMS hieß es, man sehe "gute Fortschritte in den Verhandlungen". MÜNCHEN/PREMSTÄTTEN - Nach seinem Übernahmeangebot für Osram verhandelt der österreichische Halbleiterkonzern AMS mit dem Münchner Lampenhersteller seit Dienstag über ein Rahmenabkommen für einen Zusammenschluss. (Boerse, 14.08.2019 - 20:13) weiterlesen...

Osram und AMS verhandeln über Rahmenabkommen. Die Gespräche über das strategische Konzept, Standorte und andere Eckpunkte fänden auf verschiedenen Ebenen statt, hieß es am Dienstag aus Unternehmenskreisen. Diese Woche, spätestens nächste Woche sei mit der Vereinbarung zu rechnen. MÜNCHEN/GRAZ - Nach seinem Übernahmeangebot für Osram verhandelt der österreichische Halbleiterkonzern AMS mit dem Münchner Lampenhersteller jetzt über ein Rahmenabkommen für einen Zusammenschluss. (Boerse, 13.08.2019 - 19:56) weiterlesen...