Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Varta, DE000A0TGJ55

FRANKFURT - Die beiden SDax-Höhenflieger Varta und Eckert & Ziegler haben am Montag mit neuen Rekorden erneut die Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

02.12.2019 - 10:45:24

AKTIEN IM FOKUS: SDax-Topwerte Varta und Eckert & Ziegler in immer neuen Höhen. So kosteten die Papiere des Batterienherstellers Varta im frühen Handel mit 123,20 Euro so viel wie nie zuvor. Bei einem Plus von zuletzt 5,3 Prozent auf 122,20 Euro summiert sich der 2019er-Gewinn nun auf 391 Prozent.

der mittelgroßen Börsentitel. Dies könnte ein weiterer Grund sein für den jüngsten Kursanstieg. Die möglichen nächsten Änderungen in der Dax-Familie teilt die Deutsche Börse an diesem Mittwoch nach US-Handelsschluss mit.

Den Papieren des Strahlen- und Medizintechnikherstellers Eckert & Ziegler fehlt derweil nach ihrem Rekordhoch bei 199,20 Euro nicht mehr viel bis zur runden 200-Euro-Marke. Bei der Marktkapitalisierung hat Eckert & Ziegler die Marke von einer Milliarde Euro geknackt. Zuletzt rückten die Anteile um 2,6 Prozent vor auf 199 Euro. Seit Jahresanfang beläuft sich das Plus auf 223 Prozent./ajx/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Varta vorbörslich stark - Skepsis wegen Coronavirus. Zuletzt stiegen die Papiere des Herstellers von Minibatterien um fast sechs Prozent auf 73,70 Euro. Der Ausblick des Konzerns sei zwar zurückhaltend, sagte ein Händler. Varta sei aber dafür bekannt, die gesetzten Ziele im Verlauf des Jahres zu übertreffen. FRANKFURT - Aktien von Varta haben am Dienstag die Kursgewinne im vorbörslichen Handel kontinuierlich ausgebaut. (Boerse, 31.03.2020 - 08:44) weiterlesen...

Batteriekonzern Varta bleibt in Corona-Krise zuversichtlich. Daher gehe man beim Ausblick für 2020 von keinen Beeinträchtigungen aus. ELLWANGEN - Der Batteriehersteller Varta notierte Unternehmen am Dienstag in Ellwangen mit. (Boerse, 31.03.2020 - 08:30) weiterlesen...

WDH2: Batteriekonzern Varta bleibt in Corona-Krise zuversichtlich (Im ersten Satz wurde das Wort in ergänzt.) (Boerse, 31.03.2020 - 07:49) weiterlesen...

WDH: Batteriekonzern Varta bleibt in Corona-Krise zuversichtlich. (Im letzten Satz des dritten Absatzes wurde das Wort Jahr ergänzt.) WDH: Batteriekonzern Varta bleibt in Corona-Krise zuversichtlich (Boerse, 31.03.2020 - 07:43) weiterlesen...

Batteriekonzern Varta will keinen Gewinn ausschütten - Wachstum weiter im Blick. ELLWANGEN - Der Batteriehersteller Varta will seinen Gewinn für weitere Investitionen einbehalten. Vorstand und Aufsichtsrat wollen auf der voraussichtlich am 18. Juni stattfindenden Hauptversammlung vorschlagen, den für das abgelaufene Geschäftsjahr ausgewiesenen Bilanzgewinn von rund 69 Millionen Euro vollständig auf neue Rechnung vorzutragen, teilte das Unternehmen am Freitag in Ellwangen mit. Dadurch wolle das Unternehmen seine Finanzierungskraft wie schon im Vorjahr für geplante Investitionen stärken. Die Aktie legte am Nachmittag kurz zu, gab dann aber fast alle Gewinne wieder ab. Batteriekonzern Varta will keinen Gewinn ausschütten - Wachstum weiter im Blick (Boerse, 27.03.2020 - 15:11) weiterlesen...