Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

New Work, DE000NWRK013

FRANKFURT - Die Aktien von New Work haben am Dienstag bereits vorbörslich unter einer Analystenstudie gelitten.

12.01.2021 - 08:58:28

AKTIE IM FOKUS: New Work auf Tradegate schwach nach Berenberg-Abstufung. Auf Tradegate ging es zuletzt um 1,3 Prozent auf 260 Euro abwärts. Die Privatbank Berenberg hat das Papier aus Bewertungsgründen von "Hold" auf "Sell" abgestuft, wenngleich das Kursziel moderat von 220 auf 225 Euro angehoben wurde. Allein seit Anfang November hat das New-Work-Papier in der Spitze rund ein Viertel an Wert hinzugewonnen.

Daher schreibt Berenberg-Analyst Robert Berg nun: Der Betreiber des Berufskonktaktnetzwerks Xing sei mittelfristig gesehen zwar strukturell gut aufgestellt, allerdings seien die Aktien angesichts von Unsicherheiten auf kurze Sicht bereits zu stark gelaufen. Der Rückgang der Stellenangebote in Deutschland im Dezember sowie die Auswirkungen der Corona-Restriktionen belasteten aktuell.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für New Work auf 233 Euro - 'Hold'. Die Eckdaten des Karrierenetzwerks für 2020 hätten die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Marius Fuhrberg in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für New Work nach vorläufigen Zahlen von 240 auf 233 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 25.02.2021 - 12:23) weiterlesen...

New Work stemmt sich gegen die Pandemie - Gewinnanstieg in 2020. Das Unternehmen hinter dem Karrierenetzwerk stemmt sich mit Einsparungen, neuen Formaten und dem geplanten Relaunch der Xing-App gegen die Belastungen der Virus-Krise. Denn trotz stark gestiegener Mitgliederzahlen geht Corona nicht spurlos an den Hanseaten vorüber, wie Unternehmenschefin Petra von Strombeck am Mittwoch in der Mitteilung zur Vorlage der vorläufigen Jahreszahlen erklärte. HAMBURG - Der Xing-Betreiberin New Work ist im vergangenen Jahr trotz der Pandemie ein Umsatz- und Gewinnanstieg geglückt. (Boerse, 24.02.2021 - 10:23) weiterlesen...

Xing-Betreiberin New Work verdient trotz Corona mehr. Die pro-forma-Erlöse stiegen nach vorläufigen Berechnungen im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent auf 276 Millionen Euro, wie die New Work am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Der Wert wurde zur besseren Vergleichbarkeit um den Effekt der Übernahme der Jobplattform Honeypot bereinigt. Das Unternehmen zahlt den Aktionären eine stabile Dividende von 2,59 Euro. HAMBURG - Die Betreiberin des Karrierenetzwerk Xing hat im vergangenen Geschäftsjahr trotz einiger negativer Effekte durch die Virus-Krise etwa in ihrem Eventgeschäft Umsatz und Ergebnis gesteigert. (Boerse, 24.02.2021 - 08:02) weiterlesen...