Deutsche Bank Bezugsrechte, Deutschland

FRANKFURT - Die Aktien von Banken sind am Mittwoch in einem schwachen Gesamtmarkt überdurchschnittlich stark unter Druck geraten.

22.03.2017 - 10:35:25

AKTIEN IM FOKUS: Zweifel an Trumps Versprechen belasten Bankenbranche. Der Stoxx Europe 600 Banks zählte mit einem Minus von 1,66 Prozent zu den größten Verlierern im europäischen Branchentableau. Am Markt machen sich mittlerweile Zweifel breit, wie schnell der neue US-Präsident Donald Trump seine vollmundigen Wahlversprechen umsetzen kann, beziehungsweise ob ihm das überhaupt gelingt.

fielen zur Wochenmitte um 2,39 Prozent. Für die Anteilsscheine der Deutschen Bank ging es um 1,28 Prozent auf 15,80 Euro nach unten. Tags zuvor war der Start der Kapitalerhöhung des deutschen Branchenprimus noch gut verlaufen. Der Kurs der Bezugsrechte für die neuen Papiere sowie der Kurs der Deutsche-Bank-Aktien - bereinigt um den rechnerischen Wert der Bezugsrechte - hatten deutlich zugelegt. Der Kurs der Bezugsrechte fiel am Mittwoch um 7,24 Prozent auf 2,05 Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!