Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Airbus, NL0000235190

FRANKFURT - Die Aktien von Airbus im Rücken legten die Papiere des europäischen Flugzeugbauers am Donnerstag um 4,7 Prozent auf 62,92 Euro zu.

26.03.2020 - 11:55:25

AKTIE IM FOKUS: Airbus setzen Erholung in schwachem Markt fort. Sie steuern auf den dritten Gewinntag in Folge zu und gehörten zu den größten Gewinnern im MDax .

Bessere Stimmung schwappte dabei aus den USA über, wo die Boeing-Aktien am Vortag kräftig um 24 Prozent angesprungen waren. Sie galten dabei als Profiteur des in den USA vor der Verabschiedung stehenden Konjunkturpakets, mit dem die Vereinigten Staaten die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise abfedern wollen. Durch die davon in Bedrängnis geratenen Fluggesellschaften gelten auch Boeing sowie Airbus als große Verlierer der Krise. Möglich, dass Anleger nun auch bei den Europäern auf staatliche Rückendeckung hoffen.

Neuerdings werden aber auch Analysten durchaus wieder optimistischer für Airbus. Kepler Cheuvreux hat die Aktien am Vortag mit "Buy" wieder in die Bewertung aufgenommen. Die Experten rechnen damit, dass sich die Zahl der Auslieferungen im Jahr 2022 wieder in etwa auf dem Vorkrisen-Niveau bewegen wird. Analyst Chris Hallam von der Investmentbank Goldman Sachs beließ die Aktien derweil auf seiner Liste der überzeugenden Anlageideen./tih/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/VIRUS: Luftwaffe fliegt vier weitere Italiener aus Bergamo aus (Vier Personen wurden nach Deutschland geflogen) (Boerse, 01.04.2020 - 19:48) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Krisenverlierer MTU und Airbus erneut unter Ruck. Mit einem Rutsch um etwa 65 Prozent mussten sie bereits während des Pandemie-Crash bis Mitte März die meisten Federn lassen. Der zivile Luftverkehr ist vom nahezu weltweiten Shutdown besonders betroffen. Lufthansa-Papiere verloren mit dem Markt gut 3,5 Prozent. FRANKFURT - Neben Bankwerten sind am Mittwoch mit MTU um bis zu 7 Prozent und die Anteile des Flugzeugbauers im MDax gar um fast 8 Prozent. (Boerse, 01.04.2020 - 11:37) weiterlesen...

AKTIEN-FLASH: Krisenverlierer MTU und Airbus erneut unter Ruck. Mit einem Rutsch um etwa 65 Prozent mussten sie bereits während des Pandemie-Crash bis Mitte März die meisten Federn lassen. Der zivile Luftverkehr ist vom nahezu weltweiten Shutdown besonders betroffen. Lufthansa-Papiere verloren mit dem Markt gut 3,5 Prozent. Sie hatten sich in der Krise nochmals halbiert. FRANKFURT - Neben Bankwerten sind am Mittwoch mit MTU um bis zu 7 Prozent und die Anteile des Flugzeugbauers im MDax gar um fast 8 Prozent. (Boerse, 01.04.2020 - 11:27) weiterlesen...

Rüstungsexporte für 1,2 Milliarden Euro an Jemen-Kriegsallianz. Allein für Ägypten wurden innerhalb von knapp 15 Monaten 21 Lieferungen für 802 Millionen Euro erlaubt, für die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) waren es 76 Einzelgenehmigungen im Wert von 257 Millionen Euro. Die Zahlen gehen aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sevim Dagdelen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. BERLIN - Die Bundesregierung hat seit Anfang 2019 Rüstungsexporte für mehr als eine Milliarde Euro an die Länder der Kriegsallianz genehmigt, die im Jemen gegen die Huthi-Rebellen kämpft. (Boerse, 01.04.2020 - 06:32) weiterlesen...

VIRUS: Airbus unterbricht Produktion in Spanien erneut. Einige Schlüsselaktivitäten in den Bereichen Verkehrsflugzeuge, Hubschrauber sowie Verteidigung und Raumfahrt seien nach wie vor unerlässlich, teilte der Luft- und Rüstungskonzern am Montag in Toulouse mit. TOULOUSE - Airbus unterbricht erneut den Großteil der Produktion in Spanien wegen Verschärfungen der Maßnahmen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie. (Boerse, 30.03.2020 - 12:01) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Airbus und MTU Aero Engines wieder schwach. FRANKFURT - Beim Flugzeugbauer Airbus der mittelgroßen Börsentitel. Zuvor hatten sich beide Papiere von den Crash-Tiefkursen vom 18. März etwas erholt. AKTIEN IM FOKUS: Airbus und MTU Aero Engines wieder schwach (Boerse, 30.03.2020 - 09:30) weiterlesen...