Steinhoff International NV, NL0011375019

FRANKFURT - Die Aktien des von einem Bilanzskandal erschütterten Handelskonzerns Steinhoff haben ihre Talfahrt am Dienstag mit einem Rekordtief fortgesetzt.

10.04.2018 - 12:31:25

AKTIE IM FOKUS: Steinhoff fallen auf Rekordtief. Die seit Monat nur noch im Cent-Bereich gehandelten Papiere brachen bis auf 0,151 Euro ein. Gegen Mittag waren sie mit einem Minus von noch 10,51 Prozent auf 0,18 Euro abgeschlagenes Schlusslicht im Kleinwerte-Index SDax .

Die Aktien der Poco-Mutter mit niederländischer Rechtsform und operativem Sitz in Südafrika stehen unter Druck, seit im Dezember Unregelmäßigkeiten in den Büchern des Unternehmens bekannt geworden waren. Nach der starken Expansion der vergangenen Jahre mit zahlreichen Übernahmen waren Zweifel an den Werten der übernommenen Unternehmen aufgekommen.

Ein Bericht der südafrikanischen Finanzseite "Moneyweb" nagte nun weiter am Vertrauen der Anleger. Der damalige Hauptaktionär und Aufsichtsratsvorsitzende Christo Wiese habe versucht, eigene Verbindlichkeiten durch Steinhoff decken zu lassen, schrieb "Moneyweb" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Dabei sei es um einen sogenannten Margin Call gegangen. Dem Vernehmen nach sei es aber nicht dazu gekommen, hieß es weiter in dem Bericht.

Zu einem Margin Call kann es kommen, wenn für einen Kredit hinterlegte Sicherheiten einer Bank nicht mehr ausreichen. Die Bank fordert den Schuldner dann auf, nachzuschießen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Staatsanwälte gehen weiteren Ermittlungshinweisen zu Steinhoff nach. Sie ergeben sich aus der Auswertung der Unterlagen und elektronischen Beweismittel, die bei Durchsuchungen beschlagnahmt wurden. "Die Auswertungen haben das Erfordernis weiterer Ermittlungen gezeigt, denen nunmehr nachgegangen wird", erklärte die Sprecherin Nicole Nadermann. HANNOVER - Bei dem von einem Bilanzskandal erschütterten Möbelhaus-Konzern Steinhoff machen erste Ermittlungshinweise der Staatsanwaltschaft Oldenburg weitere Recherchen notwendig. (Boerse, 20.04.2018 - 06:31) weiterlesen...

Steinhoff-Hauptversammlung: Enttäuschte Aktionäre wollen Orientierung. Bei der Hauptversammlung in einem Konferenzhotel bei Amsterdam - die live ins größte Konferenzzentrum im südafrikanischen Kapstadt übertragen wird - plant das Management einen aktuellen Überblick über die Lage. AMSTERDAM - Der in einen Bilanzskandal verwickelte deutsch-südafrikanische Handelskonzern Steinhoff stellt sich an diesem Freitag (13.00 Uhr) den Fragen seiner Aktionäre. (Boerse, 20.04.2018 - 05:46) weiterlesen...

KORREKTUR/STEINHOFF IM FOKUS: Möbelhändler im Dauer-Krisenmodus (Im fünften Absatz wurde klargestellt, dass Steinhoff seine Beteiligung an der Afrika-Tochter Star reduziert hat und sich nicht von all seinen Anteilen getrennt hat. (Boerse, 13.04.2018 - 14:24) weiterlesen...

STEINHOFF IM FOKUS: Möbelhändler im Dauer-Krisenmodus. Inzwischen ist das Handelsunternehmen mit niederländischer Rechtsform und operativem Sitz in Südafrika von Skandalen erschüttert und die Aktie nur noch ein Schatten ihrer selbst. FRANKFURT - Steinhoff galt einst als Ikea Südafrikas. (Boerse, 13.04.2018 - 10:32) weiterlesen...