Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Hellofresh, DE000A161408

FRANKFURT - Die Aktien des Pandemie-Gewinners Hellofresh bekommen am Dienstag neuen Schub von den Jahreszahlen des Kochboxenversenders.

02.03.2021 - 08:39:28

AKTIE IM FOKUS: Hellofresh setzen nach Jahreszahlen starken Monatsbeginn fort. Auf Tradegate gewannen sie im vorbörslichen Handel etwas mehr als ein Prozent zum Xetra-Schluss auf 67,55 Euro. Damit knüpfen sie an ihren starken Monatsauftakt an. Im Februar waren sie nach dem Rekordhoch von 77,90 Euro etwas deutlicher abgerutscht.

Angetan waren Börsianer nun vor allem vom bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), den das MDax-Unternehmen im Corona-Jahr auf 505 Millionen Euro mehr als verzehnfachen und damit die Markterwartungen klar schlagen konnte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hellofresh mit starkem Wachstum im ersten Quartal. An der Börse ging die im MDax notierte Aktie kurz nach Handelsschluss jedoch auf Talfahrt. BERLIN - Der Kochboxenversender Hellofresh notierte Unternehmen am Dienstag in Berlin mit. (Boerse, 04.05.2021 - 10:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Hellofresh auf 'Neutral' - Ziel 62 Euro. Der Kochboxenkonzern habe die starken Resultate für das erste Quartal bestätigt, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Dienstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Hellofresh nach endgültigen Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. (Boerse, 04.05.2021 - 08:49) weiterlesen...

Hellofresh mit starkem Wachstum im ersten Quartal. In den ersten drei Monaten des Jahres habe sich der Umsatz auf 1,44 Milliarden Euro im Vergleich mit dem Vorjahr mehr als verdoppelt, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Berlin mit. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei um 152 Prozent auf 159 Millionen Euro nach oben geschnellt. Die Zahlen liegen damit in der Spanne, die der Konzern bereits Mitte April in Aussicht gestellt hatte. Den guten Start in das Jahr hatte der Vorstand damals zum Anlass genommen, um seine Prognose zu erhöhen. So peilt das Management ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 35 und 45 Prozent sowie eine Ebitda-Marge von 10 bis 12 Prozent an. BERLIN - Der Kochboxenversender Hellofresh profitiert weiter von den Corona-Maßnahmen und ist wie erwartet überraschend stark in das Jahr gestartet. (Boerse, 04.05.2021 - 07:02) weiterlesen...