Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

FRANKFURT - Die Aktien der Lufthansa der einzige Gewinner im Leitindex.

22.05.2020 - 09:38:25

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa gegen den Trend kräftig im Plus

Am Vortag hatten Meldungen über kurz vor dem Abschluss stehende Verhandlungen mit dem Bund über ein milliardenschweres Rettungspaket für die Fluggesellschaft die Papiere bereits beflügelt. Die Verhandlungen dauern derweil noch an.

Die DZ Bank beließ ihre Einstufung auf "Verkaufen". "Eine Insolvenz im Schutzschirmverfahren ist unseres Erachtens vom Tisch", schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer am Freitag vorliegenden Studie. Eine Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht sei indes ein klarer Nachteil für die Altaktionäre./ajx/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lufthansa verschiebt Entscheidung zu Rettungspaket. Als Grund wurden am Mittwoch mögliche Auflagen der EU-Kommission genannt, welche die Drehkreuzfunktion an den Heimatflughäfen Frankfurt und München schwächen würden. Alternativszenarien müssten nun geprüft werden, hieß es in einer Pflichtmitteilung an die Börse. Eine außerordentliche Hauptversammlung wurde zunächst nicht einberufen. FRANKFURT - Die Lufthansa hat die Entscheidung über das milliardenschwere Corona-Rettungspaket des Staates verschoben. (Boerse, 27.05.2020 - 15:15) weiterlesen...

Initiative verlangt mehr Steuertransparenz bei Lufthansa-Rettung. Man habe klare Hinweise, dass die Lufthansa Steueroasen nutzen und Gewinnverschiebungen betreiben könnte, begründete die Initiative ihren Vorstoß vom Mittwoch. Die Bundesregierung habe zwar bei dem Rettungspaket zur Bedingung gemacht, dass kein Staatsgeld in Steueroasen fließe. Dies reiche aber nicht aus, weil die zugrundegelegte "EU-Liste der unkooperativen Staaten" nur einen kleinen Teil der weltweiten Schattenfinanzzentren abdecke. BERLIN/FRANKFURT - Beim angepeilten Rettungspaket für die Lufthansa mahnt die "Bürgerbewegung Finanzwende" mehr Steuertransparenz an. (Boerse, 27.05.2020 - 12:27) weiterlesen...

Gewerkschaft Ufo: EU-Auflagen würden Arbeitsplätze vernichten. gefüllt werden, die weder sozial fair noch nachhaltig arbeiten", kritisierte die Gewerkschaft. FRANKFURT - EU-Auflagen bei der Lufthansa und Co. (Boerse, 27.05.2020 - 10:51) weiterlesen...

BDI-Präsident Kempf für breites Konjunkturpaket. "Je breiter, desto besser", sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Dienstagabend im Münchner Club Wirtschaftspresse. MÜNCHEN - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) erwartet von der Politik bis zum Sommer ein branchenübergreifendes Konjunkturpaket für die gesamte Wirtschaft. (Wirtschaft, 27.05.2020 - 10:05) weiterlesen...

ANALYSEN: Lufthansa-Rettungspaket überrascht positiv - Wenig Hoffnung für Aktie. Doch was die Rettung und die hohen Zinslasten für mögliche Gewinne der Airline nach der Corona-Krise und damit für den Aktienkurs bedeuten, darüber sind sich die Analysten keineswegs einig. Diejenigen, die sich am Dienstag zu den Neuigkeiten äußerten, sagen dem Papier Kurse von zwei bis zehn Euro voraus. Angesichts des aktuellen Kursniveaus von gut neun Euro insgesamt keine guten Aussichten. FRANKFURT - Nach langem Warten auf das Rettungspaket für die Lufthansa haben die geplanten Details des Staatseinstiegs Branchenexperten eher positiv überrascht. (Boerse, 26.05.2020 - 15:46) weiterlesen...

CSU-Chef Söder kritisiert EU-Auflagen für Lufthansa als 'Gängelung'. Sollte die Lufthansa Start- und Landerechte an den Hauptstandorten Frankfurt und München an andere Fluggesellschaften abgeben müssen, sei dies eine "nicht verständliche Gängelung", sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag in München. Mit dem Rettungspaket solle ein bislang gesundes Unternehmen einzig die Möglichkeit bekommen, nach der Krise wieder durchzustarten. Söder betonte, dass Deutschland Europa in der Krise helfen wolle, dafür müsse Europa Deutschland aber auch helfen lassen. MÜNCHEN/BRÜSSEL - CSU-Chef Markus Söder hat die möglichen EU-Auflagen für die Lufthansa infolge des Corona-Rettungspakets scharf kritisiert. (Boerse, 26.05.2020 - 15:39) weiterlesen...