Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Covestro, DE0006062144

FRANKFURT - Die Aktien der Chemiekonzerne Covestro und Wacker Chemie haben am Donnerstag unter den Favoriten in ihren Indizes deutlich zugelegt mit Aufschlägen zwischen 1,3 und 2,3 Prozent.

30.09.2021 - 11:02:27

AKTIE IM FOKUS: Covestro und Wacker Chemie legen zu - Widerstände überwunden. Dies bescherte ihnen neue Zwischenhochs.

Bei Covestro schien der Kurs über Monate hinweg knapp unter 60 Euro gedeckelt. Nachdem die Titel des Kunststoffherstellers bereits in den vergangenen Tagen im Zuge einer optimistischeren Prognose einen Ausbruch versucht hatten, gelang ihnen nun mit in der Spitze 60,22 Euro der Sprung auf ein Hoch seit März.

Wacker Chemie kletterten bis auf 162,40 Euro - dies war ein Hoch seit Anfang Februar 2018. Viele Analysten hatten jüngst ihre Kursziele für Wacker bereits angehoben. Mitte September hatte der Konzern seine Prognose dank hoher Preise und einer guten Nachfrage erneut angehoben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Abstufung belastet Covestro. Damit rutschten sie unter die 21-Tage-Linie für den kurzfristigen Trend. Seit März laufen sie seitwärts in einer Spanne zwischen 51 und gut 60 Euro. FRANKFURT - Nach einer gestrichenen Kaufempfehlung haben am Montag die Aktien von Covestro mit minus 3,2 Prozent auf 56,40 Euro die rote Laterne im Dax übernommen. (Boerse, 18.10.2021 - 09:32) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Covestro fallen nach Jefferies-Abstufung an das Dax-Ende. Als schwächster Dax-Wert büßten sie zuletzt 1,7 Prozent auf 57,80 Euro ein. Der neu bei der Investmentbank für die Chemiebranche verantwortliche Experte Chris Counihan stufte die Anteilsscheine des Kunststoffkonzerns mit "Hold" und einem Kursziel von 65 Euro ein. Bisher waren sie von Jefferies zum "Kauf" mit einem Ziel von 75 Euro empfohlen worden. FRANKFURT - Nach einer skeptischeren Einschätzung von Jefferies haben die Papiere von Covestro am Donnerstag im weiter erholten Dax deutlich nachgegeben. (Boerse, 14.10.2021 - 12:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Covestro auf 'Hold' - Ziel 65 Euro. Analyst Chris Counihan widmet sich in einer am Donnerstag vorliegenden Studie den in seinen Augen wesentlichen Themen für die Chemiebranche im Jahr 2022. So dürfte der aktuell starke Geschäftszyklus sich nicht so deutlich abschwächen, wie es teils in die Aktienkurse eingepreist sei. Mit Blick auf die Risiken durch steigende Kosten für Rohstoffe, Energie und Logistik werde es Gewinner und Verlierer geben. Grundchemikalien-Unternehmen wie BASF und Covestro könnten höhere Kosten rasch weitergeben. Spezialitätenanbieter sowie Hersteller von Duftstoffen und Aromen (Symrise, Givaudan) brauchten eine Weile für Preisweitergaben an die Kunden, seien im Gegenzug aber in eher robusten Märkten unterwegs. Anders sehe es bei typischen Midstream-Unternehmen wie Evonik, Solvay, Lanxess und AkzoNobel aus. Sie hätten es nicht ganz so einfach, weshalb höhere Kosten für sie das größte Risiko für die Profitabilität seien. NEW YORK - Die Investmentbank Jefferies hat Covestro nach einem Analystenwechsel von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 75 auf 65 Euro gesenkt. (Boerse, 14.10.2021 - 07:49) weiterlesen...