Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HANNOVER RUECKVERSICHERUNG AG, DE0008402215

FRANKFURT - Die Aktien der beiden deutschen Rückversicherer haben am Donnerstag zu den größten Verlierern in ihren Indizes gehört.

19.11.2020 - 11:13:30

AKTIEN IM FOKUS: Deutsche Rückversicherer belastet von SocGen-Studie. Belastet von einer aufgehobenen Kaufempfehlung durch die Societe Generale fielen die Papiere von Munich Re im Dax um 1,9 Prozent und die von Hannover Rück im MDax um 2,8 Prozent. Analyst Vikram Gandhi hatte beide Papiere nach gutem Lauf auf "Hold" abgestuft - mit dem Argument, Chancen und Risiken seien nun für die meisten Rückversicherer-Titel in ein ausgewogenes Verhältnis gekommen.

bleibt Gandhi bei einem positiven Votum mit "Buy". Trotz der Kategorisierung als "Top Pick" gaben aber auch die Aktien der Franzosen in Paris um 2,7 Prozent nach./tih/fba

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Presse: Japan will ausländische Zuschauer zu Olympia ins Land lassen. Wie die japanische Tageszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Mittwoch berichtete, soll eine Impfung keine Bedingung für die Einreise sein. Auch solle die Benutzung von Transportmitteln nicht beschränkt werden. Stattdessen wolle man auf die Verwendung von Smartphone-Apps setzen, die unter anderem Daten zu Visa, Eintrittskarten und Reiseinformationen enthalten. Der Geschäftsführer des Organisationskomitees, Toshiro Muto, wollte sich am Abend (Ortszeit) zu geplanten Maßnahmen gegen das Coronavirus bei den Olympischen Spielen und Paralympics äußern. TOKIO - Japan will im großen Stil ausländische Besucher zu den Olympischen Spielen im nächsten Jahr ins Land lassen und zugleich für Maßnahmen zum Schutz gegen das Coronavirus sorgen. (Boerse, 02.12.2020 - 06:04) weiterlesen...

Klimaschützer: Mehr Versicherer ziehen sich aus Kohlegeschäft zurück. Für Bergwerke und andere Unternehmen der Kohleindustrie wird es demnach zunehmend schwieriger, sich zu versichern. Das berichtete am Mittwoch "Insure our Future", ein Zusammenschluss von Klima- und Umweltinitiativen aus den USA, mehreren europäischen Ländern und einigen anderen Nationen. MÜNCHEN/SASSENBERG - Eine steigende Zahl von Versicherern zieht sich nach einer Studie von Umweltschutzorganisationen aus dem Kohlegeschäft zurück. (Boerse, 02.12.2020 - 05:40) weiterlesen...

Mehr als 50 Waldbrände in Australien nach extremer Hitze. Insgesamt musste die Feuerwehr mehr als 50 Waldbrände bekämpfen, teilten die Behörden am Montag mit. Vorausgegangen waren zwei Tage mit Temperaturen von teilweise mehr als 40 Grad im Bundesstaat New South Wales mit der Hauptstadt Sydney. Starke Winde mit Geschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern fachten die Flammen zudem weiter an. SYDNEY - Nach einer extremen Hitzewelle am Wochenende haben im Osten Australiens die schlimmsten Buschbrände seit der verheerenden Saison 2019-2020 gewütet. (Wirtschaft, 30.11.2020 - 07:58) weiterlesen...