Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Hornbach Holding, DE0006083405

FRANKFURT - Der wachsende Optimismus der Hornbach Holding für das laufende Geschäftsjahr ist am Freitag bei den Anlegern sehr gut angekommen.

25.06.2021 - 11:00:29

AKTIE IM FOKUS: Optimismus von Hornbach beschert zweistellige Kursgewinne. Die Papiere der Mutter der gleichnamigen Baumarktkette schossen um mehr als 10 Prozent nach oben und damit zurück in Richtung des Zwischenhochs aus dem Mai. Mit 92,60 Euro fehlte bis dahin zuletzt weniger als ein Euro. Auch auf den Rekord aus dem September bei 101,40 Euro schielen die Börsianer bereits, zumal der Einzelhandelssektor europaweit gut dabei ist.

Analyst Thomas Maul von der DZ Bank attestierte dem Konzern einen überraschend starken Auftakt ins Geschäftsjahr 2021/22. "Beeindruckend ist aus unserer Sicht insbesondere der Anstieg des Onlineumsatzes um rund 71 Prozent auf 375 Millionen Euro", so der Experte. Die Anhebung beziehungsweise Präzisierung der Jahresziele nannte er "ermutigend" und erwartete in seiner ersten Reaktion bereits eine deutliche Kursreaktion.

Der Warburg-Experte Thilo Kleibauer sieht durch das erste Quartal die starke Stellung von Hornbach im Onlinehandel ebenso untermauert wie die deutlich überdurchschnittliche Entwicklung in der Baumarktbranche. Das neue operative Ergebnisziel sei "klar positiv" und die überzeugende Langfriststrategie sei noch nicht ausreichend gewürdigt worden. Beide Experten trauen den Papieren neue Rekorde zu.

So rechnet der Konzern für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 (bis Ende Februar) nun mit einem leichten Erlösplus sowie einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 290 bis 326 Millionen Euro. Damit würde das bereinigte Ergebnis im besten Fall das sehr starke Vorjahresniveau erreichen.

@ dpa.de