COMMERZBANK AG, DE000CBK1001

FRANKFURT - Commerzbank -Aktien sind am Freitag nach dem Hinweis auf ein schwächeres operatives Geschäft im zweiten Quartal ins Minus gedreht.

23.06.2017 - 13:42:25

AKTIE IM FOKUS: Commerzbank fällt - Aussagen zu operativem Geschäft belasten. Sie fielen zuletzt um 0,30 Prozent, berappelten sich damit aber von deutlicheren Kursverlusten. Zuvor hatten sie in der Spitze nach einer Kaufempfehlung der Citigroup in der Spitze um mehr als 2 Prozent zugelegt.

Wegen fortgeschrittener Verhandlungen über den Personalabbau werden voraussichtlich bereits im zweiten Quartal Rückstellungen in Höhe von rund 810 Millionen Euro gebucht, wie das Geldhaus mitteilte. Daher dürfte im zweiten Jahresviertel ein Verlust entstehen. Damit kommt der Dax -Konzern aber günstiger davon als zunächst geplant. Ursprünglich wurden für 2017 und 2018 jeweils mit 550 Millionen Euro gerechnet.

Das klinge zunächst positiv, erklärte ein Händler. Allerdings scheine es operativ schlechter zu laufen als gedacht, was die Aktie belaste. So wies die Commerzbank darauf hin, dass aufgrund verhaltener Märkte das operative Ergebnis des zweiten Quartals voraussichtlich niedriger ausfallen werde als im Vorquartal. Hinzu kommt laut dem Börsianer, dass die Investoren, die am Morgen infolge der Citi-Empfehlung Commerzbank-Aktien gekauft hätten, nun auf dem falschen Fuß erwischt worden seien. Das könnte den Abwärtsdruck verstärken./mis/das

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!