DWS, DE000DWS1007

FRANKFURT - Beim Kurs der DWS wird eine Fusion mit dem Fondsgeschäft der schweizerischen UBS immer mehr ausgepreist.

14.05.2019 - 12:27:24

AKTIE IM FOKUS: Bei DWS wird Fusion mit UBS-Fondsgeschäft wieder ausgepreist. Die Aktien der Deutsche-Bank-Tochter verloren am Dienstag 2,4 Prozent auf 29,48 Euro. Damit handeln die Papiere nur noch knapp über dem Niveau, auf dem sie zum Beginn der Fusionsspekulationen notiert hatten. Seit dem Rekordhoch am Mittwoch bei 34,18 Euro summiert sich der Verlust nun auf fast 14 Prozent.

"Nach dem heutigen Kursrückgang von zwischenzeitlich fünf Prozent nähert sich die DWS-Aktie dem Bewertungsniveau des engsten Peers Amundi", schrieb Analyst Christian Koch von der DZ Bank mit Blick auf das Kurs-Gewinn-Verhältnis beider Häuser. Auf der Basis einer Eigenständigkeit des Vermögensverwalters DWS sei die Aktie damit angemessen bewertet.

Eine Fusion des DWS und mit dem Fondsgeschäft der UBS wird Insidern zufolge unwahrscheinlicher. Die Gespräche zwischen den beiden beteiligten Großbanken seien ins Stocken geraten, hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montagnachmittag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studie: So viele Aktionäre auf Dax-Hauptversammlungen wie noch nie. Bei den Investorentreffen der 30 Dax -Konzerne sei die Anwesenheitsquote um 1,1 Prozentpunkte auf einen Rekordwert von 67 Prozent gestiegen, zeigt eine am Donnerstag veröffentlichte Studie der Finanzierungsberatung Barkow Consulting. Damit waren erstmals mehr als zwei Drittel des Kapitals bei den Hauptversammlungen vertreten. FRANKFURT - Die Aktionäre der großen deutschen Börsenunternehmen beteiligen sich so stark an den jährlichen Hauptversammlungen wie noch nie. (Boerse, 23.05.2019 - 12:00) weiterlesen...

Pfand aufs Paket? Zalando soll umweltfreundlicher werden. Deo und Lippenstift kommen jetzt in Papier- statt in Plastiktaschen, in immer mehr Ländern gilt ein Mindestbestellwert; und statt in herkömmlichen Pappkartons sollen die Kunden Schuhe und Kleidung eines Tages in Mehrwegverpackungen bekommen. "Wir denken, dass Nachhaltigkeit ein wichtiger Treiber unseres Geschäfts wird", sagte Vorstand David Schneider am Mittwoch bei der Hauptversammlung in Berlin. BERLIN - Weniger Müll, weniger Kohlendioxid: Der Online-Händler Zalando will umweltfreundlicher werden. (Boerse, 22.05.2019 - 16:27) weiterlesen...

Zalando-Aktionäre kritisieren Chance auf Millionenbezüge für Vorstand. Je nach Aktienkurs können die Gründer Rubin Ritter, Robert Genz und David Schneider in knapp fünf Jahren jeweils bis zu 170 Millionen Euro einstreichen. Grundlage sind Aktienoptionen mit der Voraussetzung, dass der Umsatz des MDax -Unternehmens um 15 Prozent wächst. Bei weniger als 10 Prozent gibt es keinen Bonus. Das Grundgehalt der Vorstände liegt nur bei 65 000 Euro pro Jahr. BERLIN - Mögliche Millionenbezüge für die Chefs des Modehändlers Zalando stoßen auf Kritik der Aktionäre. (Boerse, 22.05.2019 - 13:17) weiterlesen...