Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Chemie, Deutschland

FRANKFURT - Bei Fuchs Petrolub haben am Dienstag einige Anleger die "selten gute Einstiegschance" genutzt.

12.10.2021 - 11:47:28

AKTIE IM FOKUS: Fuchs Petrolub erholen sich nach Bofa-Empfehlung nur halbherzig. Mit dem Hinweis auf eine historisch niedrige Bewertung und Qualität zum Discountpreis hatte der Analyst Matthew Yates von der Bank of America zum Einstieg geraten. Eine Erholung um fast 5 Prozent auf 40,70 Euro nutzten andere Akteure aber schnell, um sich aus den vom tiefsten Niveau seit August 2020 kommenden Papieren des Schmierstoffherstellers zu verabschieden. Zeitweise stand für 2021 ein Verlust von 20 Prozent zu Buche.

Yates setzt aber auf Besserung, wenn sich die Autoproduktion bei nachlassenden Lieferkettenproblemen erholt. Preismacht und Bilanzqualität des Konzerns würden unterschätzt. Die Sorgen vor sinkendem Schmierstoffanteil in Elektroautos könne man durch Globalisierung zerstreuen, so der Experte. Denn momentan mache man noch rund 60 Prozent seiner Umsätze in Europa.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bayer: Glyphosat-Produktionsausfall nach 'Ida' kein Risiko für Prognosen. Die Produktion sei nicht wegen Schäden am Werk für einen Zeitraum von fünf Wochen gestoppt worden, sagte der Chef der Agrarsparte des Dax-Konzerns , Liam Condon, am Dienstag auf einer Investorenveranstaltung. Der Stopp habe vor allem an der ringsherum zerstörten Infrastruktur gelegen. Mittlerweile laufe die Hauptproduktionsanlage für Glyphosat im US-Bundesstaat Louisiana wieder. Die Pause sei nichts, was sich auf die Jahresprognosen auswirke, sagte Condon. LEVERKUSEN - Die längere Unterbrechung der Glyphosat-Produktion infolge des Hurrikans "Ida" in einem wichtigen US-Werk hat keine Folgen für die Jahresprognosen von Bayer . (Boerse, 19.10.2021 - 16:41) weiterlesen...

Pilotabschluss in Holz- und Kunststoffindustrie. HANNOVER/MAGDEBURG - Für mehr als 37 000 Beschäftigte der Holz- und Kunststoffindustrie im Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gibt es nach Angaben der IG Metall den bundesweit ersten Abschluss in der laufenden Tarifrunde. Wie die Gewerkschaft am Dienstag mitteilte, wurde in den Gesprächen mit den Arbeitgebern ein Lohnplus in zwei Stufen vereinbart. Zunächst sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum 1. April kommenden Jahres 2,7 Prozent mehr Geld bekommen, im April 2023 steigen die Entgelte dann um weitere 2,2 Prozent. Zuvor fließt spätestens im Februar 2022 eine Corona-Prämie von 385 Euro. Azubis erhalten je nach Ausbildungsstand 30 bis 50 Euro mehr sowie eine Corona-Prämie von 200 Euro. Pilotabschluss in Holz- und Kunststoffindustrie (Boerse, 19.10.2021 - 11:29) weiterlesen...

Original-Research: MagForce AG : Buy ^ (Boerse, 18.10.2021 - 10:05) weiterlesen...

Original-Research: MagForce AG : Kaufen ^ (Boerse, 18.10.2021 - 10:04) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Abstufung belastet Covestro. Damit rutschten sie unter die 21-Tage-Linie für den kurzfristigen Trend. Seit März laufen sie seitwärts in einer Spanne zwischen 51 und gut 60 Euro. FRANKFURT - Nach einer gestrichenen Kaufempfehlung haben am Montag die Aktien von Covestro mit minus 3,2 Prozent auf 56,40 Euro die rote Laterne im Dax übernommen. (Boerse, 18.10.2021 - 09:32) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Verkaufsempfehlung wirft Wacker Chemie zurück. Die Aktien der Münchner verloren bis zu 3,8 Prozent auf 151,95 Euro und steuern wieder auf die 50-Tage-Linie an der Chartunterstützung bei rund 150 Euro zu. Zuletzt sah es noch nach einer Attacke auf das Hoch seit 2018 bei 162,40 Euro aus. FRANKFURT - Eine negative Analystenstudie der Societe Generale hat die Papiere von Wacker Chemie am Freitag kurz vor ihrem Mehrjahreshoch ausgebremst. (Boerse, 15.10.2021 - 11:09) weiterlesen...