AIXTRON, DE000A0WMPJ6

FRANKFURT - Bei Aixtron haben die Anleger am Donnerstag auf einen Erfolg im Geschäft mit Anlagen zur OLED-Herstellung gesetzt.

11.04.2017 - 15:29:24

AKTIE IM FOKUS: Aktionäre von Aixtron setzen auf Erfolg der OLED-Technik. Das Unternehmen kooperiert eigenen Angaben zufolge mit einem großen asiatischen OLED-Displayhersteller bei der Qualifizierung einer Anlage zur Produktion von OLED-Displays. Der Kurs der Aixtron-Aktien knüpfte daraufhin an seinen starken Verlauf vom Vortag an und schnellte bis auf 3,94 Euro nach oben. Das war der höchste Stand seit Mitte Dezember.

um rund anderthalb Prozent nach.

Die Anlage soll mit dem Ziel der Qualifizierung im zweiten Halbjahr installiert werden, wie Aixtron mitteilte. Die Qualifizierung einer Maschine durch einen Kunden ist eine Art Testbetrieb mit Anpassungen und oftmals definierten Zielen für die Produktion. Wird eine Maschine qualifiziert, können Aufträge für die reguläre Produktion folgen. Dies ist allerdings kein Muss.

Analyst Cengiz Sen von der Bank Equinet sprach von einem Meilenstein, wenngleich es mit Blick auf die noch ausstehende Qualifizierung noch relativ früh sei. Bis zur Massenproduktion auf den Anlagen könnte es bis Mitte 2018 oder auch 2019 dauern. Ein weiterer wichtiger Schritt wäre dann eine mögliche Partnerschaft etwa mit einem der großen Hersteller der Branche, auch um die hohen Forschungs- und Entwicklungskosten besser schultern zu können.

Gerade die hohen Entwicklungskosten für Zukunftstechnologien machten Aixtron in der Vergangenheit neben Auftragsverzögerungen und Preisdruck spürbar zu schaffen. Im vergangenen Jahr hatten daher viele Anleger die Hoffnung auf eine Übernahme durch einen chinesischen Investor gesetzt. Der Kauf für 6 Euro je Aktie scheiterte allerdings am Veto der US-Behörden, die Sicherheitsbedenken hatten. Die Aktien gingen daraufhin auf Talfahrt, die erst kurz vor Weihnachten knapp über 3 Euro endete. Zum Vergleich: Anfang 2011 hatten die Anteilsscheine angetrieben vom LED-Boom noch 34 Euro gekostet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 2: Aixtron weiter im Aufwind - Deutsche Bank sieht viel Potenzial (Boerse, 23.02.2018 - 19:13) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Aixtron weiter im Aufwind - Deutsche Bank sieht viel Potenzial. Sie bauten ihre frühen Gewinne am Vormittag auf zuletzt mehr als 6 Prozent aus und festigten mit 14,46 Euro ihr höchstes Niveau seit November 2017. Vor wenigen Tagen waren sie im Zuge der jüngsten Börsenturbulenzen noch für unter 11 Euro zu haben. Im Eiltempo haben sie damit etwa ein Drittel an Wert gewonnen. FRANKFURT - Ein optimistischer Analystenkommentar hat der jüngsten Rally der Aktien von Aixtron am Freitag neuen Schub gegeben. (Boerse, 23.02.2018 - 10:07) weiterlesen...

ANALYSE/Deutsche Bank: Aixtron dank möglichem Umsatzsprung mit großem Potenzial. Die Branche befinde sich in einem frühen Stadium eines großen Investitionszyklus, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hob das Kursziel für Aixtron um 50 Prozent auf 18 Euro an. Im Vergleich zum letzten Xetra-Schluss sieht er damit fast ein Drittel Luft nach oben und bekräftigte sein Kaufvotum. FRANKFURT - Der Boom der Chipindustrie dürfte dem LED- und Chipindustrieausrüster Aixtron laut Einschätzung der Deutschen Bank kräftigen Rückenwind bescheren. (Boerse, 23.02.2018 - 08:37) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Aixtron ziehen bei L&S an - Deutsche Bank sieht viel Potenzial. Sie stiegen beim Broker Lang & Schwarz (L&S) im Vergleich zum Xetra-Schluss um 1,43 Prozent auf 13,85 Euro. Der LED- und Chipindustrieausrüster sollte von der gut laufenden Chipkonjunktur und dem boomenden Einsatz von Halbleiteranwendungen in allen Bereichen profitieren, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Studie. Der Fokus des Unternehmens könne sich nun von Kostensenkungen auf das Umsatzwachstum legen. Er hält 2018 einen Erlössprung für möglich und bekräftige seine Kaufempfehlung. FRANKFURT - Ein optimistischer Analystenkommentar der Deutschen Bank hat die Aktien von Aixtron am Freitagmorgen angetrieben. (Boerse, 23.02.2018 - 08:02) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Aixtron auf 18 Euro - 'Buy'. Der LED- und Chipindustrieausrüster könnten seinen Umsatz auf bereinigter Basis 2018 verdoppeln, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der TecDax-Konzern sollte von der Vielzahl immer neuer Halbleiteranwendungen in allen Bereichen profitieren. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Aixtron von 12 auf 18 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:44) weiterlesen...