Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Covestro, DE0006062144

FRANKFURT - Beflügelt von optimistischen Analystenkommentaren und einem wahrscheinlichen Verbleib im Dax sind am Donnerstag die Papiere von Covestro auf ein Hoch seit Dezember 2019 gestiegen.

03.09.2020 - 11:20:29

AKTIE IM FOKUS: Covestro auf Dezember-Hoch vor Dax-Entscheid. Am Vormittag waren sie mit einem Aufschlag von 4,40 Prozent auf 43,15 Euro der beste Wert im deutschen Leitindex. In der Spitze ging es bis auf 43,32 Euro hoch. Allein seit Beginn des noch jungen Börsenmonats September haben sie um mehr als acht Prozent zugelegt. Seit dem Corona-Krisentief im März bei 23,54 Euro summiert sich der Zuwachs auf mehr als 83 Prozent.

In jüngster Vergangenheit wurden die Titel des Kunststoffkonzerns immer wieder als möglicher Dax-Abstiegskandidat gesehen, zuletzt aber mehrten sich die Stimmen, dass Covestro wohl in der ersten deutschen Börsenliga bleiben wird. Analyst Pankaj Gupta von JPMorgan zum Beispiel hatte in der Vorwoche errechnet, dass Börsenwert und Handelsaktivität derzeit dafür wieder ausreichen sollten. Die Entscheidung der Deutschen Börse über die Dax-Zusammensetzung steht am späten Donnerstagabend auf der Agenda.

Neben dem wahrscheinlichen Verbleib im Dax erwiesen sich am Donnerstag positive Einschätzungen von Analysten als Kurstreiber. So hatte Goldman Sachs die zuvor schon zum Kauf empfohlenen Aktien nun zusätzlich auf eine Liste der überzeugenden Anlageideen gesetzt. Nach zwei Jahren sinkender Markterwartungen sieht Analystin Georgina Iwamoto einige Gründe dafür, dass eine wieder etwas optimistischere Phase kommt. Sie selbst stockte ihre operativen Ergebnisschätzungen für den Kunststoffkonzern um bis zu 14 Prozent auf und setzte die Papiere auf die "Conviction Buy List". Mit einem neuen Kursziel von 67 Euro sieht die Expertin mehr als 55 Prozent Kurspotenzial.

Die britische Investmentbank Barclays hob das Kursziel für Covestro von 44 auf 48 Euro an. Die jüngste Kursrally sei vor allem von unerwartet hohen Absatzvolumina getragen, schrieb Analyst Sebastian Satz. Die nächste Stufe der Erholung sollte überwiegend von steigenden Preisen stammen. Der Experte schraubte seine Gewinnprognosen für die Jahre 2020 bis 2022 deutlich nach oben. Covestro ist nun sein neuer "Top Pick" im Sektor.

An diesem Donnerstag kam den Covestro-Aktien letztlich auch zugute, dass Anleger im sehr starken Gesamtmarkt um die bisherigen Corona-Profiteure aus dem Online-Handel oder Software-Bereich eher einen Bogen machten und stattdessen zyklische Werte beziehungsweise Branchen der "Old Economy" bevorzugten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Anleger von Covestro schwelgen in Übernahmehoffnung. Nachdem die Nachrichtenagentur Bloomberg am Vorabend aus informierten Kreisen berichtete, der Finanzinvestor Apollo Global Management habe den Kunststoffkonzern in den vergangenen Wochen kontaktiert, gingen die Papiere am Morgen senkrecht hoch. In der Spitze hatten sie fast zehn Prozent gewonnen, beim jüngsten Kurs von 47,70 Euro relativierte sich das Plus auf knapp sieben Prozent. Sie waren damit aber weiter der unangefochtene Dax -Spitzenreiter. FRANKFURT - Die Aktien von Covestro sind am Freitag von plötzlicher Übernahmefantasie angetrieben worden. (Boerse, 18.09.2020 - 12:23) weiterlesen...

Finanzinvestor Apollo fühlt bei Covestro vor - Absage. Doch aus einem Deal wird womöglich nichts: Ein Unternehmenssprecher erklärte am Freitagmorgen auf Anfrage, das Dax -Unternehmen befinde sich aktuell nicht in Übernahmediskussionen mit dem New Yorker Private-Equity-Haus. Den Übernahmefantasien an der Börse tat das jedoch keinen Abbruch. Die Covestro-Aktie kletterte im frühen Handel zeitweise mit mehr als neun Prozent Kursplus auf ein Hoch seit Mai 2019 - zuletzt kamen die Papiere aber wieder etwas zurück und notierten mit 47,54 Euro. LEVERKUSEN/NEW YORK - Der Kunststoffkonzern Covestro ist offenbar in das Visier des Finanzinvestors Apollo Global Management geraten. (Boerse, 18.09.2020 - 10:03) weiterlesen...

Covestro: 'Führen aktuell keine Übernahmediskussionen mit Finanzinvestor Apollo'. Ein Unternehmenssprecher erklärte am Freitagmorgen auf Anfrage, das Dax-Unternehmen befinde sich aktuell nicht in Übernahmediskussionen mit dem New Yorker Private-Equity-Haus. Die Covestro-Aktie zog am Morgen kurz nach dem Handelsbeginn dennoch zeitweise mit 9,5 Prozent auf das höchste Niveau seit Mai 2019. LEVERKUSEN - Der Kunststoffkonzern Covestro hat Gerüchten über eine mögliche Übernahme durch den Finanzinvestor Apollo Global Management eine Absage erteilt. (Boerse, 18.09.2020 - 09:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays belässt Covestro auf 'Overweight' - Ziel 48 Euro. Er habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass strategische oder Finanzinvestoren die Unterbewertung des Kunststoffkonzerns würdigen dürften, wenn es die anderen Anleger nicht täten, schrieb Analyst Sebastian Satz in einer am Freitag vorliegenden Studie. Zwar sei der Spielraum für weitere Kostensenkungen begrenzt. Doch Covestro sei für eine starke Barmittelschöpfung bekannt, was ein wichtiges Kriterium für Finanzinvestoren sei. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Covestro nach einem Medienbericht über ein Interesse des Finanzinvestors Apollo Global Management auf "Overweight" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. (Boerse, 18.09.2020 - 08:37) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Covestro auf 'Conviction Buy List' - Ziel 67 Euro. Analystin Georgina Iwamoto wollte in einer am Freitag vorliegenden Studie kein Urteil über die Erfolgswahrscheinlichkeit für eine solche Transaktion fällen. Sie sieht den Kunststoffkonzern aber weiterhin als ein strategisch interessantes Übernahmeziel. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Covestro nach einem Medienbericht über ein Interesse des Finanzinvestors Apollo Global Management auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 67 Euro belassen. (Boerse, 18.09.2020 - 07:34) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Übernahmespekulationen treiben Covestro nachbörslich an. Damit erreichten sie wieder das Niveau von Mai 2019. FRANKFURT - Übernahmephantasie hat die Aktien von Covestro gelisteten Kunststoffkonzerns schnellten auf der Handelsplattform Tradegate um knapp neun Prozent auf 48,50 Euro in die Höhe. (Boerse, 17.09.2020 - 21:03) weiterlesen...