Empfehlung, Analyse

FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 3.

07.12.2018 - 21:32:25

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 3. bis 7.12.2018

nach dem jüngsten Kapitalmarkttag von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 95 auf 100 Euro angehoben. Das Management sei kurz- und mittelfristig sehr optimistisch gestimmt, sowohl hinsichtlich der Geschäftsentwicklung im Geschäftsbereich Automotive als auch für die Rüstungssparte, schrieb Analyst Christoph Laskawi in einer am Montag vorliegenden Studie. Er sei daher sehr zuversichtlich mit Blick auf die Unternehmensziele für 2018, aber auch die mittelfristigen Ziele betreffend.

UBS hebt Salzgitter auf 'Neutral' - Senkt Ziel auf 30,50 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Aktie der Salzgitter AG angesichts der jüngsten Kursschwäche von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 37,00 auf 30,50 Euro gesenkt. Nun erschienen Chancen und Risiken bei den Titeln des Stahlkonzern besser ausbalanciert, schrieb Analyst Carsten Riek in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Aktie sei aber immer noch eine interessante Wette auf eine langfristige Erholung. Dies dürften die Anleger angesichts der komplexen Unternehmensstruktur allerdings nur bedingt honorieren.

Baader Bank hebt K+S auf 'Buy' - Ziel runter auf 19 Euro

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat K+S von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 20 auf 19 Euro gesenkt. Die gesenkten Schätzungen für den Düngemittel- und Salzproduzenten seien mittlerweile größtenteils im Aktienkurs und der Bewertung eingepreist, schrieb Analyst Markus Mayer in einer am Montag vorliegenden Studie. Zudem könne sich der jüngste Waffenstillstand im US-chinesischen Handelskrieg als förderlich für die Preise landwirtschaftlicher Produkte und damit auch für die Nachfrage nach Dünger und Agrarchemieprodukten erweisen.

DIENSTAG

Jefferies senkt Continental AG auf 'Hold' - Ziel 145 Euro

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat Continental von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 165 auf 145 Euro gesenkt. Analyst Ashik Kurian schraubt in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Autozulieferern sein Engagement in Deutschland zurück. Hier konzentrierten sich die Warnsignale für das kommende Jahr, so der Experte. Continental und Hella fehle es zudem an Kurstreibern und die Margenerwartungen seien niedrig.

DZ Bank hebt Bayer auf 'Kaufen' und fairen Wert auf 81 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat Bayer von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert von 80 auf 81 Euro angehoben. Bei weiteren - aus Unternehmenssicht - negativen Gerichtsentscheidungen zum Unkrautvernichter Glyphosat dürften die Kursreaktionen nicht mehr so harsch ausfallen wie bisher, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Denn mittlerweile sei bereits ein zu hohes Schadenersatzrisiko eingepreist, rechtfertigte er sein neues Anlagevotum.

Jefferies senkt Hella auf 'Hold' - Ziel 41 Euro

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat Hella von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 53 auf 41 Euro gesenkt. Analyst Ashik Kurian schraubt in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Autozulieferern sein Engagement in Deutschland zurück. Hier konzentrierten sich die Warnsignale für das kommende Jahr, so der Experte. Continental und Hella fehle es zudem an Kurstreibern und die Margenerwartungen seien niedrig.

HSBC senkt Apple auf 'Hold' - Ziel 200 Dollar

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Apple von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 205 auf 200 US-Dollar gesenkt. Absolut betrachtet seien die Papiere des US-Konzerns günstig, es fehle jedoch an kurzfristigen Kurstreibern, schrieb Analyst Erwan Rambourg in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er hält eine Bewertung auf Augenhöhe mit Luxusgüterkonzernen für nicht angemessen, da das Geschäftsmodell des iPhone-Herstellers nicht vergleichbar solide sei.

MITTWOCH

JPMorgan hebt HeidelbergCement auf 'Overweight' - Senkt Ziel

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat HeidelbergCement von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 74 auf 73 Euro gesenkt. Angesichts der eingetrübten Markterwartungen habe die europäische Baustoffindustrie das Zeug, 2019 positiv zu überraschen, schrieb Analyst Rajesh Patki in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Er rechnet für den Sektor im kommenden Jahr mit einem beschleunigten Umsatzwachstum, steigenden Zementpreisen sowie positiveren Währungsentwicklungen als 2018.

UBS hebt Zalando auf 'Neutral' und senkt Ziel auf 30 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Zalando von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 35 auf 30 Euro gesenkt. Nach dem rund 40-prozentigen Kurssturz seien rückläufige Margen und ein geringeres Umsatzwachstum nun in der Aktie des Online-Modehändlers eingepreist, schrieb Analystin Olivia Townsend in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die wichtigste Entwicklung, die sie bezüglich Zalando positiver stimmen wurde, wäre eine Erholung des durchschnittlichen Bestellwertes der Kunden.

Morgan Stanley senkt Osram auf 'Equal-weight' - Ziel 40 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Osram von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft, aber das Kursziel auf 40 Euro belassen. Die Aktie des Beleuchtungsspezialisten habe das Kursziel erreicht und habe derzeit kein weiteres Potenzial, schrieb Analystin Lucie Carrier in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Aus der Auto- und der Halbleiterindustrie gebe es anhaltenden Druck und die Übernahmespekulationen hätten sich bislang nicht erhärtet.

Barclays senkt GlaxoSmithKline auf 'Equal Weight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat GlaxoSmithKline von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft und das Kursziel von 1750 auf 1600 Pence gesenkt. Die Aktien zählten zu den Papieren, die sich im bisherigen Kursverlauf noch relativ gut geschlagen hätten, schrieb Analyst Emmanuel Papadakis in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Anteilsscheine des britischen Pharmakonzerns seien zwar weiter attraktiv bewertet, allerdings könnten sich im kommenden Jahr bessere Gelegenheiten ergeben, um die Aktien wieder positiver einzuschätzen.

DONNERSTAG

UBS senkt Covestro auf 'Neutral' - Ziel runter auf 51 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Covestro von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 65 auf 51 Euro gesenkt. Ein mittelfristig hohes Angebot in allen Produktketten des Spezialchemiekonzerns halte den Zuwachs beim operativen Ergebnis (Ebitda) zurück, schrieb Analyst Geoff Haire in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Wahrscheinlichkeit für weitere Ausschüttungen von Barmitteln sei gering.

Commerzbank senkt BMW auf 'Reduce' und Ziel auf 70 Euro

FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Aktien des Autobauers BMW von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 87 auf 70 Euro gesenkt. Es werde immer offensichtlicher, wie fragil die Gewinnentwicklung sei, schrieb Analyst Demian Flowers in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

UBS senkt Lanxess auf 'Neutral' - Ziel runter auf 53 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Lanxess von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 78 auf 53 Euro gesenkt. Der Spezialchemiekonzern stehe vor einer schwächeren Wachstumsphase, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das operative Ergebnis (Ebitda) werde nicht mehr länger im zweistelligen Prozentbereich zulegen.

UBS senkt Ziel für Wacker Chemie auf 120 Euro - 'Buy'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Wacker Chemie von 170 auf 120 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Selbst bei seinen gekürzten Prognosen für das Polysilikon- und Silikongeschäft sei der freie Barmittelfluss des Unternehmens weiterhin ohne Probleme positiv, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

FREITAG

HSBC hebt MTU auf 'Buy' - Ziel hoch auf 206 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat MTU von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 193 auf 206 Euro angehoben. Die längerfristigen Perspektiven des Triebwerkbauers hätten sich verbessert, schrieb Analyst Richard Schramm in einer am Freitag vorliegenden Studie. Wirkliche Risikofaktoren seien derzeit nicht in Sicht.

Jefferies senkt Brenntag auf 'Hold' und Ziel auf 42 Euro

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat Brenntag von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 61 auf 42 Euro gesenkt. Der Nachfrageschwäche in Europa dürften negative Nachfragetrends in Nordamerika folgen, schrieb Analyst Laurence Alexander in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Experte reduzierte seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2018 bis 2020.

HSBC senkt Leoni auf 'Hold' - Ziel runter auf 30 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Leoni von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 55 auf 30 Euro gesenkt. Nach der Gewinnwarnung für 2018 sei auch der Ausblick des Autozulieferers auf 2019 schwach, schrieb Analyst Henning Cosman in einer am Freitag vorliegenden Studie. Wegen der kurzfristigen Unsicherheit dürfte der Markt die besseren Aussichten im Jahr 2020 kaum honorieren.

Independent Research senkt Fresenius-Ziel auf 53 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Fresenius SE von 62 auf 53 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Ausblick des Medizinkonzerns auf 2019 habe enttäuscht, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Gewinnprognose für das kommende Jahr.

Independent Research senkt Ziel für FMC auf 72 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Fresenius Medical Care (FMC) von 77 auf 72 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der enttäuschende Gewinnausblick des Dialyse-Spezialisten für 2018 und 2019 lasse auch eine Senkung der Ziele für 2020 erwarten, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Ergebnisprognose für das kommende Jahr.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AUSBLICK 2019: Experten sehen für US-Aktien erst Chancen, dann Risiken. Unternehmensanteile müssen sich dabei an einem bereits hohen Bewertungsniveau messen lassen. Richtungweisend dürfte der Handelskonflikt zwischen den USA und China bleiben, der laut Marktexperten gelöst werden sollte. Wenn die Inflation die Notenbank Fed nicht unerwartet stark in Zugzwang bringt, wird vorerst für Aktien etwas Luft nach oben gesehen. Im späteren Jahresverlauf könnte dann aber die Konjunktur im Wege stehen. NEW YORK - Nach einem von politischen Konflikten gebremsten Börsenjahr 2018 sehen Experten auch 2019 US-Aktien auf einem holprigen Weg. (Boerse, 15.12.2018 - 10:02) weiterlesen...

AUSBLICK 2019: Optimismus für Dax und Eurostoxx bei starken Schwankungen. Sie müssen eine mögliche Abkühlung der Weltkonjunktur ebenso berücksichtigen wie steigende Zinsen und politische Unwägbarkeiten. Der Brexit und die italienischen Verschuldungspläne könnten weiter auf der Stimmung lasten. FRANKFURT - Das Börsenjahr 2019 dürfte für Dax-Anleger knifflig werden. (Boerse, 15.12.2018 - 10:02) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Woche endet mit heftigen Verlusten. Ebenfalls für Druck auf die Kurse sorgten einige negative Unternehmensnachrichten. Der Dow Jones Industrial weitete seine Verluste im Handelsverlauf zusehends aus und schloss 2,02 Prozent im Minus bei 24 100,51 Punkten. Damit folgte der US-Leitindex der schwachen Börsentendenz in Asien und Europa. NEW YORK - Sorgen um die Weltwirtschaft haben am Freitag auch der Wall Street schwer zugesetzt. (Boerse, 14.12.2018 - 22:26) weiterlesen...

US-Anleihen finden wieder Weg nach oben. Besonders stark stiegen Anleihen mit einer sehr langen Laufzeit. Experten verwiesen auf enttäuschende chinesische und europäische Konjunkturdaten. Dagegen musste der Aktienmarkt an der Wall Street trotz besser als erwartet ausgefallener US-Wirtschaftskennziffern heftige Kursverluste hinnehmen. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben nach einer mehrtägigen Schwächephase am Freitag wieder den Weg nach oben gefunden. (Sonstige, 14.12.2018 - 21:38) weiterlesen...

Boerse - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 14.12.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 14.12.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 14.12.2018 - 20:44) weiterlesen...

Aktien New York: Heftige Verluste - Konjunktursorgen und negative Firmennews. Für Druck auf die Kurse sorgten auch einige negative Unternehmensnachrichten. Der Dow Jones Industrial weitete seine Verluste im Handelsverlauf aus und büßte zuletzt 1,97 Prozent auf 24 111,93 Punkte ein. Damit folgte der US-Leitindex der schwachen Börsentendenz in Asien und Europa. NEW YORK - Sorgen um die Weltwirtschaft haben am Freitag auch der Wall Street zugesetzt. (Boerse, 14.12.2018 - 20:18) weiterlesen...