Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

11.08.2022 - 04:54:29

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann. FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. (Boerse, 25.09.2022 - 04:54) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Ölwerte mit heftigem Kursrutsch nach Europa auch in den USA. In Europa erwischte es Werte wie etwa Shell mit einem Kurseinbruch um 8,2 Prozent besonders negativ auf. ExxonMobil waren mit minus 5,1 Prozent auch ein großer Verlierer. NEW YORK - Die Sorge vor einer Rezession mit einer gedämpften Ölnachfrage hat am Freitag die Ölbranche heftig belastet. (Boerse, 23.09.2022 - 19:45) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Steiler Kursrutsch bei Hypoport nach kassierter Prognose (Mehr Stimmen und aktueller Kurs.) (Boerse, 23.09.2022 - 11:49) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Hauck Aufhäuser IB senkt Hypoport auf 'Sell' - Ziel 70 Euro. Analyst Simon Keller sprach in einer am Freitag vorliegenden Studie von einer "verheerenden Gewinnwarnung". Laut der Bundesbank war der deutsche Hypothekenmarkt im Juli auf Jahressicht um 16 Prozent rückläufig, so Keller. Der Rückgang scheine sich nun noch beschleunigt zu haben und das Schlimmste liege wohl noch in der Zukunft. Es gebe erste Anzeichen sinkender Immobilienpreise. HAMBURG - Hauck Aufhäuser Investment Banking hat Hypoport nach der Aussetzung der Jahresziele von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 205 auf 70 Euro nahezu gedrittelt. (Boerse, 23.09.2022 - 09:38) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hypoport brechen auf Tief seit 2017 ein - Prognose aufgegeben. Die ohnehin seit einem Jahr schwachen Papiere des Finanzdienstleisters rutschten auf der Handelsplattform Tradegate nochmals um rund ein Viertel unter den Xetra-Vortagesschluss auf fast 110 Euro. Das ist das tiefste Niveau seit Ende 2017. Vor rund einem Jahr hatten sie noch über 600 Euro gekostet und sich damit unweit des Rekordhochs bewegt. FRANKFURT - Die Aussetzung der Jahresziele von Hypoport hat am Freitagmorgen einen Kurseinbruch ausgelöst. (Boerse, 23.09.2022 - 08:40) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Valneva auf 'Neutral' - Ziel 8 Euro. Analyst Keyur Parekh bewertete in einer am Freitag vorliegenden Studie die Chancen des Impfstoffherstellers mit dem Corona-Vakzin VLA2001 neu. Wegen deutlich niedrigerer EU-Bestellungen sei die eigene Herstellung ausgesetzt und Valneva müsse einem Produktionspartner gegen Ausgleichszahlungen kündigen. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Valneva von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 27,50 auf 8 Euro gesenkt. (Boerse, 23.09.2022 - 08:08) weiterlesen...