Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

27.07.2022 - 04:53:30

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: SMA Solar setzen Rally fort - Analysten loben Auftragslage. Die Anteile des Solartechnikkonzerns haben seit dem Jahrestief im Februar bereits um 140 Prozent zugelegt auf aktuell rund 60 Euro. Zum Wochenabschluss gab es positive Kommentare von Jefferies und vor allem Metzler. FRANKFURT - Papiere von SMA Solar haben ihre Erholungsrally auf dem höchsten Niveau seit Februar 2021 am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 12.08.2022 - 09:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Baywa auf 54 Euro - 'Kaufen'. Der Mischkonzern mit Schwerpunkt Agrar habe einem schon sehr guten ersten Quartal ein exzellentes zweites folgen lassen, schrieb Analyst Axel Herlinghaus in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Baywa nach Quartalszahlen von 51 auf 54 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. (Boerse, 12.08.2022 - 09:42) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Deutsche Euroshop auf 'Reduce' - Ziel 22 Euro. Die Zahlen des Betreibers von Einkaufszentren hätten sich auf Jahressicht erheblich verbessert, schrieb Analyst Andre Remke in einer am Freitag vorliegenden Studie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Deutsche Euroshop nach Halbjahreszahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. (Boerse, 12.08.2022 - 09:23) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Freenet auf 'Buy' - Ziel 30 Euro. Die aktuellen Zahlen verdeutlichten, dass sich die Perspektiven für Wachstum und freien Mittelzufluss (Free Cashflow) verbesserten, schrieb Analyst Andrew Lee in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Freenet nach Quartalszahlen und einer Anhebung des Jahresausblicks des Mobilfunkdienstleisters auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. (Boerse, 12.08.2022 - 08:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ströer auf 'Equal Weight' - Ziel 53 Euro. Mit Blick auf Bewertung, zuletzt unterdurchschnittliche Kursentwicklung und gute langfristige Perspektiven gebe es kaum noch Grund für eine skeptische Einstufung der Papiere des Werbekonzerns, schrieb Analyst Julien Roch in einer am Freitag vorliegenden Studie. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Ströer von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft, das Kursziel aber von 55 auf 53 Euro gesenkt. (Boerse, 12.08.2022 - 08:08) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank Research hebt Sanofi auf 'Hold' - Ziel 90 Euro. Analyst Emmanuel Papadakis nannte die Marktreaktion auf Produkthaftungsklagen zum zurückgerufenen Medikament Zantac "etwas überzogen". FRANKFURT - Deutsche Bank Research hat Sanofi von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel auf 90 Euro belassen. (Boerse, 12.08.2022 - 08:02) weiterlesen...