Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

03.01.2022 - 04:49:31

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Ziel für Zalando auf 104 Euro - 'Overweight'. Der europäische Internetsektor habe seit September mehr als 20 Prozent an Wert verloren, schrieb Analyst Andrew Ross in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Dies sei auf eine Rotation weg von Wachstumswerten, aber auch auf eine Flut von Gewinnwarnungen zurückzuführen. Die kurzfristige Aktienauswahl sei in diesem Zusammenhang nicht einfach, denn es gebe viele risikobehaftete Papiere mit hohen Erwartungen, aber nur wenige "sichere" Namen. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Zalando von 110 auf 104 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 21.01.2022 - 14:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Vantage Towers auf 35,50 Euro - 'Buy' FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Vantage Towers von 33,00 auf 35,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 21.01.2022 - 14:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Netflix-Ausblick schockt Streaming-Branche - Aktie stürzt ab. Zuletzt wurden die Papiere rund 20 Prozent niedriger bei 406,70 US-Dollar gehandelt. Dies entspricht dem tiefsten Stand seit mehr als eineinhalb Jahren. Heftige Kritik kam auch von vielen Analysten: Es hagelte geradezu Abstufungen und Kurszielsenkungen. NEW YORK - Die Aktien von Netflix haben am Freitag mit einem vorbörslichen Kurssturz auf den massiv enttäuschenden Ausblick des Streaming-Filmanbieters reagiert. (Boerse, 21.01.2022 - 14:19) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank hebt Ziel für Salzgitter auf 45 Euro - 'Buy'. Zudem bekräftigte Analyst Christian Obst die Aktie des Stahlherstellers in einer am Freitag vorliegenden Studie auf der "Top Pick"-Liste der Bank. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat das Kursziel für Salzgitter AG von 35 auf 45 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 21.01.2022 - 14:18) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Deutsche Börse-Ziel an - 'Buy' - Ein Favorit für 2022. LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Deutsche Börse in einem Ausblick auf 2022 von 173 auf 191 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Aktie des Marktbetreibers biete gute Chancen, da ein starker Jahresabschluss 2021 für einen guten Start auch in das neue Jahr gesorgt haben sollte, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der erwartete Zinsanstieg in den USA sei positiv für das Unternehmen, da mit der steignden Unsicherheit auch das Handelsvolumen an den Aktienbörsen anziehen sollte. Das Papier zähle vor diesem Hintergrund zu seinen präferierten Werten im neuen Jahr. Die am 9. Februar erwarteten Quartalszahlen dürften seine positive Einschätzung stützen./ck/mis ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Deutsche Börse-Ziel an - 'Buy' - Ein Favorit für 2022 (Boerse, 21.01.2022 - 14:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley senkt Netflix auf 'Equal-weight'. Bislang sei er davon ausgegangen, dass mit dem Wiederanstieg der Investitionen in Inhalte nach der Pandemie auch die Zahl der Neukunden wieder steigen werde, schrieb Analyst Benjamin Swinburne in einer am Freitag vorliegenden Studie. Nun geht er zwar von anhaltend steigenden Ausgaben für Inhalte aus, rechnet aber mit einem geringeren Netto-Kundenzuwachs. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Netflix nach Zahlen und einem trüben Ausblick von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 700 auf 450 US-Dollar gesenkt. (Boerse, 21.01.2022 - 13:47) weiterlesen...