Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

05.12.2021 - 04:48:30

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Siltronic auf Tief seit Ende 2020 - Übernahme in Gefahr?. Am Markt wurde auf eine Meldung aus informierten Kreisen verwiesen, dass Deutschland die Übernahme des Waferherstellers durch den taiwanischen Chip-Zulieferer Globalwafers verhindern wolle. Die Aktie sackte am Nachmittag im insgesamt sehr positiven Gesamtmarkt um 2,0 Prozent auf 113,50 Euro ab. Kurzzeitig war es sogar unter 110 Euro abwärts auf den tiefsten Stand seit Ende November 2020 gegangen. FRANKFURT - Die Aktien von Siltronic sind am Mittwochnachmittag steil auf Talfahrt gegangen. (Boerse, 26.01.2022 - 16:24) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: RWE ziehen weiter kräftig an nach vorläufigen Zahlen. Sie stiegen zuletzt um 3,4 Prozent auf 35,84 Euro und setzten sich damit weiter von der bei knapp unter 35,50 Euro verlaufenden 21-Tage-Linie nach oben ab. Sie signalisiert den kurzfristigen Trend der Aktie. FRANKFURT - Die Aktien von RWE haben am Mittwochnachmittag nach vorläufigen Zahlen zum vierten Quartal zusätzliche Aufwärtsimpulse erhalten. (Boerse, 26.01.2022 - 15:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: K+S stark - Stifel sieht Potenzial für besten MDax-Wert 2022. Mit einem Aufschlag von 15 Prozent sind sie auch im bisherigen Jahresverlauf bester Wert im Index mittelgroßer Konzerne. Stifel-Experte Andreas Heine hob in einer aktuellen Studie sein Kursziel deutlich auf 22 Euro an und folgt damit massiv gestiegenen Gewinnerwartungen bis 2023 für den Düngerkonzern. Er rechnet mit anhaltend hohen Kalipreisen. Heine avisierte den Anlegern gute Chancen, dass die Kasseler 2022 überraschen können. FRANKFURT - Papiere von K+S haben sich am Mittwoch mit plus 6 Prozent auf 17,52 Euro an die MDax -Spitze gesetzt. (Boerse, 26.01.2022 - 13:06) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Microsoft höher nach Zahlen - Stabilisierung im Techsektor hilft. Sie gewannen zuletzt vier Prozent auf rund 300 US-Dollar und profitierten damit wohl auch von dem Stabilisierungsversuch des stark angeschlagenen Technologiesektors. NEW YORK - Die Microsoft-Aktien haben am Mittwoch im vorbörslichen US-Handel sehr positiv auf die Quartalszahlen des Software-Giganten reagiert. (Boerse, 26.01.2022 - 13:01) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Schwache Vestas-Ziele schocken gebeutelte Windkraftanleger kaum. Zudem ist die Branche bereits seit einigen Monaten schwer gebeutelt. Die Kursniveaus sind insgesamt kräftig abgesackt, denn die Euphorie über die coronabedingten staatlichen Hilfsprogramme zur Ankurbelung der Wirtschaft im Allgemeinen und insbesondere für Nachhaltigkeit und grüne Energie ist inzwischen gewichen. Stattdessen drücken Lieferkettenprobleme und gestiegene Kosten auf die Stimmung. Nun wagen sich aber erste Schnäppchenjäger vor. FRANKFURT - Die Anleger von Windkraft-Aktien haben am Mittwoch gelassen auf den schwachen Jahresausblick der dänischen Vestas Ende vergangener Woche bei, denn sie hatte auch die Aktienkurse der Wettbewerber absacken lassen. (Boerse, 26.01.2022 - 12:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Wacker Chemie auf 'Buy' - Ziel 190 Euro. Die Eckdaten für das Schlussquartal untermauerten seinen Eindruck, dass der Markt sehr negativ für 2022 und 2023 gestimmt sei, schrieb Analyst Markus Mayer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Da es noch keinen Ausblick gebe, könnten die endgültigen Zahlen im März Auslöser für den Markt sein, die niedrigen Erwartungen zu realisieren. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Wacker Chemie nach vorläufigen Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 190 Euro belassen. (Boerse, 26.01.2022 - 12:47) weiterlesen...