Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

30.11.2021 - 04:49:28

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Commerzbank-Aktien gefragt - Übernahmefantasie zurück. Laut der "Financial Times" (FT) haben die Italiener den Kauf des Frankfurter Konkurrenten erwogen, bevor der russische Angriffskrieg auf die Ukraine startete. FRANKFURT - Aktien der Commerzbank wurde am Markt thematisiert. (Boerse, 18.05.2022 - 14:52) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Erneuerbare Energien gefragt - Gamesa, Offshore und Russland. Fantasie für langfristige Windkraftziele auf hoher See und ein Milliardenplan der EU für die Unabhängigkeit von russischer Energie galten als Treiber. Hinzu kommt, dass von Siemens Energy eine Komplettübernahme von Siemens Gamesa geplant wird. FRANKFURT - Aktien aus dem Bereich Erneuerbarer Energien sind am Mittwoch der generell guten Branchenstimmung in Europa gefolgt. (Boerse, 18.05.2022 - 14:22) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dermapharm fallen auf 18-Monatstief nach schwachen Zahlen. Fast neun Prozent hatten sie zeitweise verloren und mit 46,94 Euro den tiefsten Stand seit November 2020 erreicht. Am späten Vormittag notierten die Papiere noch 6,5 Prozent tiefer bei 48,16 Euro. Sie waren gemeinsam mit Verbio der schwächste Wert im Nebenwerte-Index SDax . FRANKFURT - Die Aktien von Dermapharm haben am Mittwoch mit massiven Verlusten auf enttäuschende Geschäftszahlen des Arzneimittelherstellers reagiert. (Boerse, 18.05.2022 - 12:06) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Gamesa-Übernahmepläne treiben ganze Energiebranche an. Die Papiere zogen in Madrid um zuletzt zwölf Prozent an, zuvor waren die Aktien zwischenzeitlich vom Handel ausgesetzt worden. FRANKFURT/MADRID - Die geplante Komplettübernahme durch den deutschen Mutterkonzern Siemens Energy hat den Aktien von Siemens Gamesa am Mittwoch neuen Schub verliehen. (Boerse, 18.05.2022 - 11:51) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Hapag-Lloyd auf 187 Euro - 'Sell'. Der Boom im Frachtgeschäft nähere sich dem Ende, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Hapag-Lloyd nach endgültigen Quartalszahlen von 195 auf 187 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. (Boerse, 18.05.2022 - 11:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Engie auf 'Overweight' - Ziel 19,50 Euro. Der Energiekonzern habe sehr starke Ergebnisse vorgelegt, schrieb Analyst Vincent Ayral am Dienstag in einer ersten Reaktion. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Engie auf "Overweight" mit einem Kursziel von 19,50 Euro belassen. (Boerse, 18.05.2022 - 10:10) weiterlesen...