Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

19.10.2021 - 04:48:29

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann. FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. (Boerse, 05.12.2021 - 04:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Aurubis auf 96 Euro - 'Kaufen'. Die neue Ergebnisprognose für 2021/22 habe positiv überrascht, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Aurubis nach endgültigen Zahlen und einer spezifizierten Prognose von 90 auf 96 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. (Boerse, 03.12.2021 - 16:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Ziel für Daimler auf 96 Euro - 'Kaufen' HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Daimler mit Blick auf die Abspaltung von Daimler Truck von 92 auf 96 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. (Boerse, 03.12.2021 - 15:37) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Valneva mit nächstem Kursrutsch - Studie zur Booster-Wirkung. Zuletzt rutschten sie im Pariser Handel um 7,8 Prozent ab, nachdem sie sich mit 25,32 Euro im Tagestief dem Boden vom Vortag genähert hatten. Am Donnerstag waren ähnlich deutliche Verluste vorangegangen, die im Verlauf aber fast vollständig aufgeholt wurden. Gewinnmitnahmen sollten nach zuletzt starker Rally nicht überraschen: Mit dem jüngsten Rekord bei knapp 30 Euro hatten sie seit Mitte Oktober stolze 150 Prozent zugelegt. PARIS - Die Papiere des Impfstoffentwicklers Valneva erleben am Freitag eine erneute Welle an Gewinnmitnahmen. (Boerse, 03.12.2021 - 13:28) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Vonovia steigen nach dem Ende des Bezugsrechte-Handels. FRANKFURT - Die Aktien von Vonovia klettern am Freitag vor dem endgültigen Vollzug der Kapitalerhöhung. Gegen Mittag zogen sie um gut zwei Prozent auf 50,60 Euro an, womit ihnen die Rückkehr über die 50-Euro-Marke gelang. Am Vortag war der Bezugsrechte-Handel mit größeren Kursschwankungen zu Ende gegangen, am 7. Dezember soll nun die Zeichnungsfrist enden. Am Ende wurden 3,20 Euro für die Rechte zum Erwerb junger Aktien bezahlt. Aufaddiert mit dem Bezugsrecht haben die Anleger jetzt je Anteil 53,80 Euro im Depot. Vor der Ankündigung der Maßnahme im November waren für die Aktien noch etwas mehr als 55 Euro gezahlt worden. AKTIE IM FOKUS: Vonovia steigen nach dem Ende des Bezugsrechte-Handels (Boerse, 03.12.2021 - 12:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 250 Euro. "Weihnachten kommt diesmal früher", schrieb Analyst Philip Kett am Freitag in einer ersten Reaktion auf den Kapitalmarkttag der Münchner. NEW YORK - Die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für Allianz SE auf "Buy" mit einem Kursziel von 250 Euro belassen. (Boerse, 03.12.2021 - 12:02) weiterlesen...