Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

17.10.2021 - 04:48:29

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Weitere Gewinnmitnahmen bei Hellofresh FRANKFURT - Bei den Papieren von Hellofresh lagen die Anteile des Kochboxenversenders am Vormittag mit einem Minus von viereinhalb Prozent auf 85,40 Euro hinten. (Boerse, 01.12.2021 - 10:41) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt LEG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 161,60 Euro. Dies schrieb Analyst Jonathan Kownator in einer am Mittwoch vorliegenden Studie anlässlich der Übernahme der Adler-Tochter Brack Capital Properties (BCP). Das im Vergleich zu LEG geringere Mietniveau sowie Spielraum für Leerstandsabbau und Investitionen sprächen finanziell für den Deal, so der Experte. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für LEG auf "Buy" mit einem Kursziel von 161,60 Euro belassen. (Boerse, 01.12.2021 - 10:01) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Jenoptik nach neuen Mittelfristzielen weiter auf dem Vormarsch. Der Kurs des Technologieunternehmens rückte am Morgen in der Spitze bis auf 37,10 Euro vor und erreichte damit ein Hoch seit Juni 2018, als die Titel mit 39,54 Euro ihren bisherigen Rekord aufgestellt hatten. Am Vortag hatten mittelfristige Wachstumsambitionen die Aktien schon angetrieben. FRANKFURT - Die Papiere von Jenoptik bleiben am Mittwoch wie schon am Vortag bei Anlegern begehrt. (Boerse, 01.12.2021 - 09:59) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley senkt Nel ASA auf 'Equal-weight' - Ziel 22 Kronen. Angesichts geringerer Auftragszahlen in den vergangenen Monaten gebe es Korrekturrisiken für die Markterwartungen für 2022, schrieb Analyst Arthur Sitbon in einer am Mittwoch vorliegenden Studie zum norwegischen Wasserstoffhersteller. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Nel ASA von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 32 auf 22 norwegische Kronen gesenkt. (Boerse, 01.12.2021 - 09:57) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Ströer auf 107 Euro - 'Overweight'. Kurzfristig dürften die Geschäfte der europäischen Außenwerbungsspezialisten schwankungsanfällig bleiben und von den täglichen Entwicklungen der Corona-Pandemie - insbesondere der neuen Omikron-Variante - abhängen, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Die strukturellen Wachstumsaussichten für 2022 seien aber intakt. Ströer sieht Diebel besonders gut positioniert. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Ströer von 114 auf 107 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 01.12.2021 - 09:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt BT Group auf 'Analyst Focus List' - 'Overweight'. Die europäischen Telekomtitel hätten sich seit Jahresbeginn schwächer als der breite Markt entwickelt und seien rekordniedrig bewertet, obwohl viele der Unternehmen erstmals seit zehn Jahren wieder mittelfristige Ziele ausgäben und die meisten vor der Rückkehr zu steigenden Erlösen stünden, schrieb Analyst Akhil Dattani in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Gleichzeitig rechnet er 2022 mit einer nie dagewesenen Welle von Fusionen und Übernahmen. Dattanis bevorzugte Titel für das kommende Jahr sind BT, Cellnex, KPN, Truecaller, Vodafone, Deutsche Telekom und Telefonica Deutschland. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat BT Group auf die "Analyst Focus List" gesetzt und mit einem Kursziel von 255 Pence auf "Overweight" belassen. (Boerse, 01.12.2021 - 09:11) weiterlesen...