Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

09.04.2021 - 04:48:28

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Nordex belastet von Auftragsdaten - Beschleunigung erwartet. Im ersten Quartal verzeichnete das Unternehmen Aufträge für Windkraftanlagen mit einer Leistung von knapp 1,25 Gigawatt, was vom Jefferies-Experten Constantin Hesse als "erwartungsgemäß etwas schwächerer Jahresauftakt" bezeichnet wurde. Die Papiere gaben zuletzt um 1,2 Prozent nach. Sie zeigten sich dabei schwankend: In der Spitze hatten sie im frühen Handel sogar mit zwei Prozent im Minus gelegen, vorbörslich aber auch freundliche Tendenzen gezeigt. FRANKFURT - Die Aktien von Nordex reagieren am Donnerstag im Xetra-Handel negativ auf vorgelegte Auftragszahlen. (Boerse, 16.04.2021 - 09:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Auftaktquartal überzeugt vorbörslich die Daimler-Anleger. Nach den vorgelegten Eckdaten rückte der Kurs des Autobauers auf der Handelsplattform Tradegate verglichen mit dem Xetra-Schlusskurs um 2,1 Prozent vor auf 76,93 Euro. Die Aktie tastet sich damit an ihr bisheriges Hoch seit Dezember 2015 an, das vor einigen Tagen mit 76,99 Euro erreicht wurde. FRANKFURT - Ein starkes Auftaktquartal ermuntert die Anleger von Daimler am Freitag vorbörslich zum Zugreifen. (Boerse, 16.04.2021 - 08:40) weiterlesen...

DEUTSCHE BÖRSE IM FOKUS: Kontinuierliches Wachstum soll sich fortsetzen. Ungeachtet dessen blickt der Marktplatzbetreiber aber zuversichtlich auf 2021 und die Folgejahre und rechnet mit weiterem Wachstum. Konzernchef Theodor Weimer hat das Frankfurter Dax-Unternehmen nach einer turbulenten Phase unter dem früheren Chef Carsten Kengeter längst wieder in ruhiges Fahrwasser geführt und zu einem der erfolgreichsten deutschen Standardwerte gemacht. Was bei der Deutschen Börse los ist, wie Experten die weiteren Perspektiven einschätzen und wie sich die Aktie entwickelt hat. FRANKFURT - Nach dem Rekordjahr 2020 erwartet die Deutsche Börse zunächst einen schwächeren Start ins neue Geschäftsjahr. (Boerse, 16.04.2021 - 08:34) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel Hellofresh auf 95 Euro - 'Outperform'. Die Eckdaten des Lieferdienstes für das erste Quartal deuteten weiteres Wachstum an, schrieb Analystin Victoria Petrova in einer am Freitag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Hellofresh nach vorläufigen Zahlen von 81 auf 95 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 16.04.2021 - 08:21) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: HelloFresh vorbörslich sehr gefragt - Ausblick über Erwartungen. Vorbörslich rückten die Papiere auf der Handelsplattform Tradegate verglichen mit ihrem Xetra-Schluss um 5,3 Prozent vor, weil der Kochboxenversender nun für 2021 von einem Umsatzwachstum von 35 bis 45 Prozent ausgeht. Der Kurs könnte damit erstmals seit Mitte Februar wieder über 75 Euro steigen. Er nähert sich auch wieder dem zwei Monate alten Rekord von 77,90 Euro. FRANKFURT - Eine angehobene Jahresprognose ist am Freitag ganz nach dem Geschmack der Hellofresh -Anleger. (Boerse, 16.04.2021 - 08:15) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Hellofresh auf 'Neutral' - Ziel 60 Euro. Die Geschäftsentwicklung des Kochboxenversenders im ersten Quartal und die aktualisierten Jahresziele entsprächen seinen Erwartungen, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Hellofresh nach überraschend vorgelegten vorläufigen Zahlen für das erste Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. (Boerse, 16.04.2021 - 07:50) weiterlesen...