Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

25.08.2020 - 04:48:25

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Ströer auf 85 Euro - 'Buy'. Die Corona-Krise habe den Werbekonzern nicht so hart getroffen wie befürchtet, schrieb der nun verantwortliche Analyst Frederik Jarchow in einer am Montag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Ströer von 68 auf 85 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 28.09.2020 - 09:58) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Ziel für Netflix auf 570 Dollar - 'Buy'. Angesichts seines wachsenden Angebots könnte der US-Streamingdienst seine Preise im Ausland anheben, schrieb Analyst Alex Giaimo in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Netflix von 550 auf 570 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 28.09.2020 - 09:53) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt LPKF Laser auf 'Buy' - Ziel 38 Euro HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für LPKF auf "Buy" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. (Boerse, 28.09.2020 - 09:53) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Anleger honorieren LPKF-Großauftrag. Auf der Handelsplattform Tradegate schnellten die LPKF-Papiere zuletzt um 9,5 Prozent auf 22,33 Euro nach oben. Damit machten sie einen Großteil ihres elf-prozentigen Kursrückgangs seit Mitte September auf einen Schlag wett. FRANKFURT - Die Aktien von LPKF haben am Montag im vorbörslichen Handel von einem Großauftrag des Laserspezialisten profitiert. (Boerse, 28.09.2020 - 08:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Neuer Commerzbank-Chef kommt am Markt gut an. Der Kurs der Aktie zog auf Tradegate um fast fünf Prozent auf 4,19 Euro an im Vergleich zum Xetra-Schluss am Freitag. An den vergangenen beiden Handelstagen hatte der Kurs ein Abrutschen unter die 4-Euro-Marke zum Schlusskurs jeweils knapp vermieden. FRANKFURT - Ein neuer Chef für die Commerzbank ist am Montag an der Börse gut aufgenommen worden. (Boerse, 28.09.2020 - 08:43) weiterlesen...

VOLKSWAGEN IM FOKUS: VW und die Konzentration aufs Wesentliche. WOLFSBURG - Der Volkswagen-Konzern hat wie viele Unternehmen mit der Corona-Krise zu kämpfen. Doch das lange Zeit drohende Problem von harten Strafzahlungen wegen zu hoher CO2-Emissionen hat die Pandemie nahezu weggewischt, weil die Nachfrage nach Elektroautos in der Krise auch dank starker Förderung zulegt und ihr Marktanteil rasant steigt. Was bei Volkswagen vor der Hauptversammlung an diesem Mittwoch (30. September) los ist, was Analysten sagen und was der Aktienkurs macht. VOLKSWAGEN IM FOKUS: VW und die Konzentration aufs Wesentliche (Boerse, 28.09.2020 - 08:33) weiterlesen...