Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

21.05.2020 - 04:46:24

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Commerzbank senkt Kion auf 'Hold' - Ziel hoch auf 60 Euro. Nach wie vor sehe er den Staplerhersteller als einen strukturellen Gewinner, nicht zuletzt aufgrund der Ausrichtung auf Lagerhaus-Automation durch die Marke Dematic, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat Kion nach der zuletzt deutlichen Kurssteigerung von "Buy" auf "Hold" abgestuft mit einem von 55 auf 60 Euro angehobenen Kursziel. (Boerse, 05.06.2020 - 21:22) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Wirecard unter Druck - Staatsanwaltliche Durchsuchungen. Die Papiere brachen zuletzt um 12 Prozent auf 84,50 Euro ein. Auslöser der Verluste war die Mitteilung des Unternehmens, wonach Geschäftsräume des Zahlungsabwicklers von der Staatsanwaltschaft durchsucht würden. FRANKFURT - Der Kurs von Wirecard ist am Freitag auf der Handelsplattform Tradegate unter Druck geraten. (Boerse, 05.06.2020 - 18:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Dermapharm kommen nach Abstufung weiter vom Rekordhoch zurück (Kursentwicklung aktualisiert) (Boerse, 05.06.2020 - 10:49) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Ceconomy legen nach Baader-Empfehlung zweistellig zu. Für den Einzelhändler als einen der größten Verlierer der Corona-Krise ist es aber bis auf das Niveau von 5,50 Euro vor dem Crash im Februar und März noch ein weiter Weg. FRANKFURT - Die Aktien von Ceconomy haben am Freitag im weiter starken Marktumfeld mit gut 10 Prozent Kursplus auf 3,328 Euro herausgeragt. (Boerse, 05.06.2020 - 10:37) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Lampe senkt Sixt-Stämme auf 'Halten' - Ziel hoch auf 75 Euro. Nach dem zuletzt rasanten Kursanstieg weise die Aktie des Autovermieters nun ein ausgewogeneres Chance-Risiko-Verhältnis auf, begründete Analyst Jasko Terzic sein neues Anlagevotum in einer am Freitag vorliegenden Studie. DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Sixt von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, das Kursziel aber von 70 auf 75 Euro angehoben. (Boerse, 05.06.2020 - 09:40) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Dax-Absteiger Lufthansa unter Druck - Deutsche Wohnen gefragt. Zusätzliche strich die Investmentbank Bernstein ihre Empfehlung. Die Airline werde bis mindestens 2023 mit der Reparatur ihrer Bilanz zu tun haben, erklärte Analyst Daniel Roeska. FRANKFURT - Die anstehenden Index-Änderungen in der Dax-Familie rutschten auf der Handelsplattform Tradegate zuletzt um knapp 4 Prozent im Vergleich zu ihrem Xetra-Schluss ab. (Boerse, 05.06.2020 - 08:41) weiterlesen...