Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

15.05.2019 - 04:48:23

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Adidas setzen Rekordjagd fort. "Der Wahnsinn geht weiter", kommentierte Chartanalyst Alexander Paulus von Godmode-Trader mit Blick auf die Rally der vergangenen Wochen. Er erinnerte daran, dass Adidas als einzige Aktie im DAX in den vergangenen 4 Jahren jeweils zulegen konnte. "Aus dem Ausbruch vom Vortag lässt sich ein Kursziel von etwa 275 Euro ableiten", so Paulus. Ein weiteres Anlaufziel sieht er dann bei 300 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Adidas haben am Mittwoch mit 263,05 Euro einen weiteren Höchststand erreicht und dabei rund 2 Prozent zugelegt. (Boerse, 22.05.2019 - 10:35) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dialog Semi konsolidiert nach Lampe-Kommentar weiter. Am Tagestief verloren die Papiere des Chipentwicklers 4,6 Prozent auf 31,43 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Dialog Semiconductor sind am Mittwoch auf den tiefsten Stand seit fünf Wochen gefallen und nähern sich der 50-Tage-Linie bei aktuell 30,90 Euro. (Boerse, 22.05.2019 - 10:24) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Ado Properties auf 'Hold' - Ziel 48 Euro. Es seien viel höhere Investitionen notwendig, damit das Immobilienunternehmen sein angepeiltes Mietwachstum erreichen kann, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Ado Properties nach Zahlen für das erste Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. (Boerse, 22.05.2019 - 10:15) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Puma nähern sich nach Goldman-Studie ihrem Rekordhoch. Bei 567,50 Euro hatten die Papiere der Herzogenauracher Ende des Vormonats ihren bisherigen Höchststand erreicht. FRANKFURT - Puma-Aktien haben am Mittwoch nach einer kräftigen Kurszielerhöhung von Goldman Sachs 1,8 Prozent auf 556 Euro gewonnen. (Boerse, 22.05.2019 - 09:39) weiterlesen...

Analyse: Neues Jahr, neues Ziel - Goldman erhöht Kursziel für Puma. Analyst Richard Edwards hob das das Kursziel von 606 auf 665 Euro an, da er die Aktien nun auf Basis der Schätzungen für 2021. Damit sieht Edwards mittelfristig noch rund ein Fünftel Luft nach oben und bestätigte seine Kaufempfehlung. FRANKFURT - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hält weiterhin große Stücke auf Puma SE . (Boerse, 22.05.2019 - 09:00) weiterlesen...

SIEMENS IM FOKUS: Der jüngste Coup des Herrn K.. So haben die Münchener mit ihrem Chef Joe Kaeser die größte Transformation seit Jahren angestoßen. An deren Ende soll ein Digitalkonzern stehen. Mit dem aktuellen Sorgenkind, der Energiesparte, verfahren die Münchner nach altbewährtem Rezept: Es soll an die Börse. Was bei Siemens los ist, was Analysten sagen und was die Aktie macht. MÜNCHEN - Der Industriekonzern Siemens häutet sich weiter. (Boerse, 22.05.2019 - 08:32) weiterlesen...