Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

15.03.2019 - 04:47:24

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIEN IM FOKUS 2: RWE und Eon im Aufwind - Goldman äußert sich optimistisch (durchgehend aktualisiert) (Boerse, 22.03.2019 - 18:27) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Adyen auf 670 Euro - 'Hold'. Im Fokus der Veranstaltung stünden die Umsatzziele für 2019 sowie die mittelfristigen Prognosen des Wirecard-Konkurrenten, schrieb Analystin Tammy Qiu in einer am Freitag vorliegenden Studie. Sein Bewertungsmodell passte Qiu nun an die Zahlen für 2018 an. Das Wachstum von Adyen dürfte seine bisherigen Prognosen übertreffen, glaubt er. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Adyen vor einem Kapitalmarkttag des Zahlungsabwicklers von 590 auf 670 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. (Boerse, 22.03.2019 - 15:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux belässt Linde auf 'Buy' - Ziel angehoben. Viele Analysten zögerten bei der Aktie wegen eines Faktenmangels, schrieb Analyst Martin Rödiger in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er sehe in dem deutsch-amerikanischen Gasekonzern aber eine wahrscheinlich starke Geldmaschine. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Linde auf "Buy" belassen. (Boerse, 22.03.2019 - 14:42) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: RWE und Eon im Aufwind - Analysten äußern sich optimistisch. Im Sog des Kursanstiegs beim Konkurrenten, der am Morgen ein Vierjahreshoch markiert hatte, erreichten die Eon-Papiere bei 10,14 Euro den höchsten Stand seit November 2017. In einem trüben Marktumfeld waren auch europaweit die als defensiv geltenden Versorgertitel gefragt. FRANKFURT - Positive Analystenstimmen haben am Freitag neben RWE auch die Papiere des Versorgers Eon steigen lassen. (Boerse, 22.03.2019 - 13:04) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. Die Aktie sackte am Freitag in Helsinki um knapp 6 Prozent ab. Am Vortag hatte Nokia in einem Bericht an die US-Börsenaufsicht SEC darauf hingewiesen, dass man bei der laufenden Integration der übernommenen französisch-amerikanischen Firma auf Probleme gestoßen sei. Bestimmte Geschäftspraktiken der früheren Alcatel-Lucent hätten Fragen im Zusammenhang mit der Beachtung von Gesetzen aufgeworfen. Konkretere Angaben machte Nokia zunächst nicht. HELSINKI - Die Warnung des finnischen Netzwerkausrüsters Nokia vor möglichen Rechtsverstößen beim milliardenschweren Zukauf Alcatel-Lucent bewirken bei Anlegern tiefe Sorgenfalten. (Boerse, 22.03.2019 - 12:27) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Eon auf 11 Euro - 'Buy'. Bisher habe er optimistisch auf Eon in seiner jetzigen Form mit einer gesunden Dividendenrendite geblickt, nun aber beginne eine neue Phase für die Aktie mit Synergiepotenzialen nach der Neuaufteilung des deutschen Versorgersektors, schrieb Analyst Ingo Becker in einer am Freitag vorliegenden Studie. Wenn alles nach Plan verläuft, sei sogar ein Kurs über 11 Euro realistisch. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Eon nach dem Erreichen seines bisherigen 10-Euro-Ziels auf 11 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 22.03.2019 - 12:08) weiterlesen...