Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

06.11.2018 - 04:47:24

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Independent Research senkt Ziel für Thyssenkrupp - 'Halten'. Die Bilanz und auch die Verschuldung des Stahl- und Industriekonzern seien nach wie vor stark verbesserungswürdig, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Konzernumbau dürfte hierzu erheblich beitragen. FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Thyssenkrupp nach Quartalszahlen von 20 auf 18 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. (Boerse, 21.11.2018 - 13:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Buy'. Der Autobauer habe die Gewinnerwartungen für 2020 in einer Zeit angehoben, in der fast alle Konkurrenten ihre Profitziele gesenkt hätten, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat die Vorzugsaktien von Volkswagen auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. (Boerse, 21.11.2018 - 12:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Independent senkt Ziel für Wirecard auf 110 Euro - 'Verkaufen'. Zwar liege die Zielspanne des Zahlungsabwicklers über seiner Schätzung, allerdings im Rahmen der Markterwartung, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der von ihm erwartete weitere Verfall des Aktienkurses habe sich nach dem Ausblick vom Vortag daher fortgesetzt. Wirecard ereile das gleiche Schicksal wie viele andere Dax-Aufsteiger. FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Wirecard nach Aussagen zum Ausblick 2019 von 128 auf 110 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. (Boerse, 21.11.2018 - 11:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Covestro erholen sich leicht vom Kurssturz. Unterstützung kam vor allem von einer Studie der Deutschen Bank. Allerdings bestätigten auch andere Analysten trotz der Gewinnwarnung ihr Kaufvotum für die Aktie des Kunststoffherstellers. FRANKFURT - Die Aktien von Covestro haben am Mittwoch einen kleinen Teil ihrer starken Verluste von Dienstag nach der Gewinnwarnung wieder wettgemacht. (Boerse, 21.11.2018 - 10:51) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Generali auf 'Overweight' - Ziel 19,80 Euro. Die Ziele der Italiener für 2021 seien erwartungsgemäß oder sogar etwas höher, schrieb Analyst Michael Huttner in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Aktien des Versorgers Generali auf "Overweight" mit einem Kursziel von 19,80 Euro belassen. (Boerse, 21.11.2018 - 10:45) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Covestro auf 78 Euro - 'Buy'. Eine solche Warnung nur wenige Wochen nach den Zahlen zum dritten Quartal sei eindeutig enttäuschend, schrieb Analyst Christian Faitz in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Sie belege aber einmal mehr das schwache Geschäftsumfeld. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Covestro nach einer Gewinnwarnung von 120 auf 78 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. (Boerse, 21.11.2018 - 09:56) weiterlesen...