Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

10.08.2018 - 04:47:24

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann. FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. (Boerse, 24.01.2019 - 04:47) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: ASML vorübergehend deutlich ins Plus gedreht. Zuletzt gewannen sie aber nur noch 0,5 Prozent Am Vormittag waren sie nach einem enttäuschenden Ausblick noch klar im Minus gewesen. AMSTERDAM - Die Aktien des Chipindustrie-Ausrüsters ASML sind am Mittwochnachmittag vorübergehend deutlich ins Plus gedreht. (Boerse, 23.01.2019 - 17:32) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Kurssprung bei IBM nach Quartalszahlen. Zwar hielt der Umsatzschwund des Computerkonzerns an, die vorgelegten Kennziffern waren aber dennoch besser als von Experten erwartet. NEW YORK - Nach Quartalszahlen hat die IBM-Aktie am Mittwoch mit einem Kurssprung von 7,62 Prozent die Spitze im Dow Jones Industrial erobert. (Boerse, 23.01.2019 - 16:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Zalando auf 'Halten' - Fairer Wert 28 Euro. Er erwarte aber, dass der Online-Modehändler ein starkes Schlussquartal 2018 verzeichnet und die Jahresziele erreicht habe, schrieb Analyst Thomas Maul in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Zalando-Aktie mit Verweis auf die jüngste Kursrally von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, aber den fairen Wert auf 28 Euro belassen. (Boerse, 23.01.2019 - 16:26) weiterlesen...

ANALYSE: HQ Trust setzt 2019 auf Aktien - Krisenherde verlieren an Brisanz. Von den drei großen Krisenherde des vergangenen Jahres haben zumindest zwei an Brisanz verloren, wie Marcel Müller, Leiter des Portfoliomanagements des Multi Family Office der Familie Harald Quandt, auf einer Presseveranstaltung am Mittwoch in Frankfurt betonte. So sei der Haushaltskonflikt der italienischen Regierung mit der EU zumindest vorläufig beigelegt. Auch die Gefahr erschwerter Finanzierungsbedingungen infolge steigender US-Zinsen und eines anziehenden Dollar sei geringer geworden. FRANKFURT - "Aktien top, Anleihen flop", bringt der Vermögensverwalter HQ Trust seinen Ausblick für 2019 auf den Punkt. (Boerse, 23.01.2019 - 14:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux senkt SocGen auf 'Hold' und Ziel auf 28,60 Euro. Mehr als der zuletzt etwas enttäuschende Geschäftstrend sei es beunruhigend, dass die französische Bank ihre Gewinnbeteiligung an die Anleger in Form von Anteilen anstatt Barmitteln anzahlen will, schrieb Analyst Jacques-Henri Gaulard in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Aktien der Societe Generale von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 46,40 auf 28,60 Euro gekappt. (Boerse, 23.01.2019 - 14:42) weiterlesen...