Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

08.04.2018 - 04:47:24

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 26.04.2018 CFRA hebt Linde auf 'Hold' - Ziel hoch auf 182 Euro (Boerse, 26.04.2018 - 21:31) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 3: Anleger trotz Strategiewechsel skeptisch bei Deutscher Bank (Boerse, 26.04.2018 - 18:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Boeing auf 'Kaufen' - Ziel hoch auf 385 US-Dollar. Der US-Flugzeugbauer habe überzeugt, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. HANNOVER - Die NordLB hat Boeing nach Quartalszahlen von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 330 auf 385 US-Dollar angehoben. (Boerse, 26.04.2018 - 18:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Merrill Lynch senkt AB Inbev auf 'Underperform' - Ziel 71 Euro NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat AB Inbev von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 96 auf 71 Euro gesenkt. (Boerse, 26.04.2018 - 18:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: CFRA hebt Linde auf 'Hold' - Ziel hoch auf 182 Euro. Die Resultate hätten weitgehend den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Ahmad Halim in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. LONDON - Das Analysehaus CFRA hat Linde nach Quartalszahlen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 170 auf 182 Euro angehoben. (Boerse, 26.04.2018 - 18:09) weiterlesen...

Ökonomen über die EZB - 'Draghi musste einen Spagat machen'. Die Leitzinsen bleiben auf ihren Rekordtiefs und die milliardenschweren Anleihekäufe werden noch mindestens bis September fortgesetzt. EZB-Präsident Mario Draghi sieht Hinweise auf eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums im Euroraum. Die Entwicklung sei aber solide. FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag ihren geldpolitischen Kurs unverändert fortgesetzt. (Wirtschaft, 26.04.2018 - 16:44) weiterlesen...