Analyse, Empfehlungen

FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet.

26.01.2018 - 04:47:24

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann.

Meldungen zu Anlageempfehlungen/Finanzanalysen von Dritten fassen diese lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar.

Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse/Anlageempfehlungen selbst hat dpa-AFX keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen.

Hinweise zu etwaig bestehenden Interessen bzw. Interessenkonflikten hinsichtlich der Finanzinstrumente, auf die sich die Meldungen der dpa-AFX beziehen, werden auf der folgenden Internetseite offengelegt: http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Telefonica Deutschland auf 'Hold'. Der Mobilfunkkonzern habe ein solides viertes Quartal hinter sich, schrieb Analyst Ulrich Rathe in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Telefonica Deutschland nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 3,86 Euro belassen. (Boerse, 21.02.2018 - 11:50) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC Capital belässt Glencore auf 'Outperform' - Ziel 470 Pence. Das Jahr 2017 sei stark verlaufen für den Bergbaukonzern und Rohstoff-Händler, schrieb Analyst Tyler Broda in einer am Mittwoch vorliegenden ersten Reaktion. NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat Glencore nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 470 Pence belassen. (Boerse, 21.02.2018 - 11:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt Metro AG auf 'Kaufen' - Fairer Wert 19,10 Euro. Für Neuengagements bei Papieren des Lebensmittelhändlers sprächen die sehr niedrige Bewertung und die attraktive Dividendenrendite, schrieb Analyst Herbert Sturm in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat Metro AG nach den jüngsten Kursverlusten von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert der Aktien auf 19,10 Euro belassen. (Boerse, 21.02.2018 - 11:21) weiterlesen...

ANALYSE/Credit Suisse: Hohe Bewertung und Geschäftsrisiken - Aurubis unattraktiv. Analyst James Gurry senkte das Kursziel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie von 72,16 auf 62,00 Euro. Das entspreche auf Basis des 2018 erwarteten operativen Gewinns (Ebitda) dem langfristigen Durchschnitt. Selbst nach dem Kursrutsch um rund 4 Prozent infolge seines skeptischen Kommentars sieht der Experte damit immer noch ein Risiko von rund 12 Prozent. Er stufte die Aktien von "Neutral" auf "Underperform" ab. ZÜRICH - Eine möglicherweise ungünstige Entwicklung des Kupfermarktes und die hohe Bewertung machen die Aktien von Aurubis nach Einschätzung der Credit Suisse unattraktiv. (Boerse, 21.02.2018 - 11:08) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays belässt Deutsche Börse auf 'Overweight' - Ziel 106 Euro. Das vierte Quartal sei auf operativer Ebene erwartungsgemäß verlaufen, schrieb Analyst Daniel Garrod in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Deutsche Börse nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 106 Euro belassen. (Boerse, 21.02.2018 - 11:02) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: MTU unter Druck - Anleger sehen Ausblick skeptisch. Zeitweise waren die Papiere um mehr als 6 Prozent abgesackt. Beim Münchner Triebwerksbauer läuft es zwar überraschend gut. Börsianer setzten allerdings ein Fragezeichen hinter den Ausblick. FRANKFURT - Die Aktien von MTU haben nach Bekanntgabe der Jahreszahlen am Mittwoch ihre Verluste ausgeweitet und zuletzt unter den Schlusslichtern im MDax mehr als 3 Prozent auf 136,70 Euro verloren. (Boerse, 21.02.2018 - 10:49) weiterlesen...