K+S, DE000KSAG888

FRANKFURT - Aktien von K+S haben ihren Rückschlag am Freitag bis an die exponentielle 100-Tage-Linie ausgeweitet.

27.05.2022 - 14:05:25

AKTIE IM FOKUS: K+S weiten Rückschlag an 100-Tage-Linie aus. Die Aktien des Düngerherstellers sanken um weitere 5 Prozent und liegen damit inzwischen gut 30 Prozent unter ihrem im April bei 36,45 Euro erreichten Höchststand seit dem Jahr 2015.

Der Konzern hatte im Umfeld ohnehin hoher Kali-Preise von Sanktionen gegen Russland und Belarus profitiert, bevor Gewinnmitnahmen einsetzten. Mit rund 67 Prozent Kursgewinn sind die Anteilsscheine auch jetzt noch zweitbester MDax -Wert 2022.

Die Marktbeobachter von Godmode-Trader sehen nach dem Rückschlag zwar eine Chance auf eine Gegenbewegung. Insgesamt halten sie die Korrektur allerdings noch nicht für beendet, und sehen weitere Risiken bis in den Bereich von etwa 20 Euro, wo der Aufwärtstrend seit November 2020 verlaufe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Anleger reagieren beruhigt auf bestätigte Ziele von K+S. Sie honorierten dies in den Papieren des Düngerkonzerns mit einer Erholung um bis zu 6 Prozent auf 21,57 Euro. Damit landeten sie fast an der exponentiellen 200-Tage-Linie. Unter dem Gradmesser für den längerfristigen Trend schlingern sie seitwärts, nachdem sie im Juli mit 18,90 Euro auf Februar-Niveau zurückgefallen waren und sich der Kurs damit fast halbiert hatte im Vergleich zum Jahreshoch im April. FRANKFURT - Bestätigte Jahresziele von K+S haben die Anleger am Donnerstag beruhigt. (Boerse, 11.08.2022 - 11:20) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt K+S auf 'Add' - Ziel 32 Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) liege um sechs Prozent über der Konsensschätzung, schrieb Analyst Markus Mayer in einer am Donnerstag vorliegenden ersten Reaktion. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für K+S nach Quartalszahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 32 Euro belassen. (Boerse, 11.08.2022 - 08:39) weiterlesen...

Studie: Kali-Vorkommen im Eichsfeld rentabel. Jährlich könnte im Schnitt eine Million Tonnen Kali-Dünger produziert werden, teilte die Gesellschaft am Montag an ihrem Sitz in Erfurt mit. Das in Australien gegründete Unternehmen hatte in den vergangenen Monaten Kali-Lagerstätten in Nordthüringen erkundet und Bohrungen an zwei Orten im Ohmgebirge veranlasst. ERFURT/WORBIS - Die Kali-Vorkommen im Thüringer Eichsfeld sind nach einer Studie der Südharz Kali GmbH "äußerst rentabel". (Boerse, 08.08.2022 - 14:39) weiterlesen...