Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fabled Silver Gold Corp., Fabled

Fabled st??t weiterhin auf goldhaltige, schichtf?rmige Aderstrukturen, Intensit?t und Gehalt nehmen mit der Tiefe zu

14.09.2021 - 14:42:07

Fabled st??t weiterhin auf goldhaltige, schichtf?rmige Aderstrukturen, Intensit?t und Gehalt nehmen mit der Tiefe zu. Fabled Silver GoldVancouver, British Columbia, 14. September 2021 ? Fabled Silver Gold Corp. (?Fabled? oder das ?Unternehmen?) (TSXV: FCO; OTCPK: FBSGF und FSE: 7NQ) freut sich, Ergebnisse der Oberfl?chen-Diamantbohrungen des auf 14.200 m

wurde, noch einmal pr?zisieren.

 

Die Bohrl?cher zielten darauf ab, die Hauptgoldstruktur in einer vertikalen Tiefe von -100, -150 bzw. -200 Metern zu durchteufen. Wie man sehen kann, f?llt die interpretierte Mineral-/Strukturthese, die eine Goldmineralisierung beinhaltet, um 45 Grad nach Westen ab, hat nun eine tats?chliche Breite von 50 Metern und best?tigt die Interpretation weiterhin. Die Golddom?ne bleibt in alle Richtungen offen, insbesondere in der Tiefe. Siehe Abbildung 2, unten.

 

 

Abbildung 2 - Querschnitt der Bohrl?cher SM20-28, 29, 30

 

 

Jedes Aderblatt, ob mikro- oder makroskopisch, mit einem Gehalt von mehr als 0,50 g/t Gold ist h?chst anomal und von potentiellem wirtschaftlichem Interesse. Von den drei Bohrl?chern, ?ber die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, enthielten die Bohrl?cher 28 und 29 97% der beprobten Abschnitte oberhalb der Goldnachweisgrenze; das tiefste Bohrloch, Nr. 30, meldete 100%. Um zu versuchen, die Bedeutung dieses hydrothermalen Golddom?nensystems zu erkl?ren, werden in den nachstehenden L?chern und Abschnitten alle Werte mit einem Cutoff-Gehalt von mehr als 0,10 g/t Au aufgef?hrt, um die Goldanteile in den schichtf?rmigen Adern, den hydrothermalen Brekzien und dem mineralisierten Diorit aufzuzeigen. Wie Sie feststellen werden, nehmen der Gehalt und die Anzahl der Abschnitte in der Tiefe zu, wie in Bohrloch SM20-30 zu sehen ist. Wir bitten um Verst?ndnis, dass die Ergebnisse jedes Bohrlochs auf einem doppelten Abschnitt dargestellt werden, da es zu viele Abschnitte gibt, um sie auf einem einzigen Abschnitt darzustellen.

 

SM20 ? 28

 

Eine fl?chige, verkieselte Kalkstein-, Laminar- oder Schichtstruktur, die verstreuten Pyrit enth?lt, wurde vom Ansatz bis zu einer Tiefe von etwa 200 Metern durchschnitten, gefolgt von einer quarzzementierten hydrothermalen Brekzie mit geringem Pyrit und Sphalerit und einem grauen, porphyrischen Dioritgang mit verstreuten Sulfiden.

 

Insgesamt wurden in dem Bohrloch 11 Abschnitte mit 0,10 g/t Gold entweder in fl?chigen Aderstrukturen, hydrothermalen Brekzien oder im Dioritgang durchteuft, einschlie?lich 1,15 Meter mit 0,51 g/t Au.

 

Siehe Tabelle 1, Foto 1 und Abbildung 3 unten.

 

 

Tabelle 1 - Bohrloch SM20-28 Probenauswertungen

 

Bohrloch

Von

m

Bis

m

Weite

m

Au

g/t

Ag

g/t

Ag?q* g/t

Pb

%

Zn

%

Cu

%

SM20-28

66,00

70,80

4,80

0,18

4,79

14,05

0,02

0,05

0,01

Inkl.

66,00

66,60

0,60

0,41

4,50

25,74

0,01

0,03

0,01

Inkl.

70,50

70,80

0,30

0,21

22,40

33,36

0,03

0,11

0,03

 

109,00

111,00

2,00

0,10

9,57

14,71

0,11

0,14

0,01

Inkl.

109,00

109,50

0,50

0,14

14,70

21,95

0,12

0,27

0,02

Inkl.

110,20

111,00

0,80

0,14

8,60

15,60

0,08

0,10

0,01

 

139,80

141,50

1,70

0,18

8,50

17,50

0,05

0,18

0,03

 

146,60

147,00

0,40

0,10

7,00

12,20

0,09

0,13

0,01

 

155,00

155,50

0,50

0,21

10,10

20,75

0,13

0,26

0,01

 

202,75

209,20

6,45

0,13

7,60

14,29

0,06

0,20

0,01

Inkl.

204,40

205,55

1,15

0,51

26,50

52,73

0,21

0,63

0,01

Inkl.

205,55

205,75

0,20

0,10

14,40

19,60

0,01

0,02

0,00

Inkl.

208,70

209,20

0,50

0,15

11,00

18,72

0,23

0,79

0,03

 

223,55

224,50

0,95

0,21

7,30

18,15

0,03

0,12

0,06

- * Ag-?quivalent (?Ag ?q?) Gehalt wird mit 20 $/oz Ag und 1.600 $/oz Au errechnet

 

Foto 1 ? SM20-28

 

 

Abbildung 3 - Querschnitt des Bohrlochs SM20-28?

 

 

SM20-29

 

Das Oberfl?chen-Diamantbohrloch SM20-29 wurde unterhalb von Loch 28 in einem Winkel von -45 Grad gebohrt, um einen Schnitt bei -150 Metern anzupeilen, und war erfolgreich.

 

Eine schichtf?rmige Ader, verkieselter Kalkstein, grau bis gr?nlich in der Farbe, laminar, mit Kalzit-Karbonat-?derchen mit Sulfid-Halos wurde bis ungef?hr 180 Meter durchschnitten, gefolgt von 12 Metern oxidierter quarzzementierter hydrothermaler Brekzie mit wenig Pyrit und Sphalerit, dann 20 Meter schichtf?rmige Adern, wie zuvor in dem Loch gesehen, gefolgt von 19 Metern hydrothermaler Brekzie, 8 Meter mineralisierter Dioritgang und schlie?lich hydrothermale Brekzie.

 

Diesmal wurden im Bohrloch insgesamt 31 Abschnitte mit 0,10 g/t Gold durchschnitten, entweder in schichtf?rmigen Aderstrukturen, hydrothermalen Brekzien oder im 14,50 Meter langen Dioritgang, einschlie?lich einer Mineralisierung vom Typ eines Basismetallzubringers, die 0,27 g/t Au mit 75,59 g/t Ag?q, 0,66% Pb und 11,90% Zn enthielt. Die H?ufigkeit der Mineralisierung hat in der Tiefe zugenommen. Siehe Tabelle 2, Foto 2 und Abbildung 4 unten.

 

Tabelle 2 - Bohrloch SM20-29 Probenauswertungen

 

Bohrloch

Von

m

Bis

m

Weite

m

Au

g/t

Ag

g/t

@ irw-press.com