Fabled Silver Gold Corp., Fabled

Fabled?s Definitionsbohrungen definieren weiterhin eine neue goldhaltige Zone mit einem breiten 42,9 Meter Goldabschnitt, der hochgradige Intervalle enth?lt

17.11.2021 - 10:23:30

Fabled?s Definitionsbohrungen definieren weiterhin eine neue goldhaltige Zone mit einem breiten 42,9 Meter Goldabschnitt, der hochgradige Intervalle enth?lt. Fabled Silver GoldVancouver, British Columbia, 16. November 2021 ? Fabled Silver Gold Corp. (?Fabled? oder das ?Unternehmen?) (TSXV: FCO; OTCPK: FBSGF und FSE: 7NQ) gibt Oberfl?chen-Diamant-Bohrergebnisse des auf 14.200 Meter erweiterten

mit 0,82 g/t Au in Loch SM20-26 enthielt.

 

Ein 7 Meter weiter Dioritgang wurde ?ber 33 Meter mit brekzi?sen oberen und unteren Kontakten durchteuft, von denen der obere Kontakt 1,6 Meter mit einem Gehalt von 48,19 g/t Ag?q mit 0,34 g/t Au und der untere Kontakt 1,75 Meter mit 105,85 g/t Ag?q mit 0,87 g/t Au aufwies.

 

Weiter unten im Bohrloch enthielt eine 20 Meter lange Brekzienzone 3 Mineralisierungszonen mit Goldwerten ab 59,5 Metern. Sowohl die oberen als auch die unteren Kontakte waren mineralisiert, ebenso wie eine Zone in der Mitte. Die obere Brekzie enthielt 42,25 g/t Ag?q mit 0,45 g/t Au auf 0,45 Metern, die mittlere Brekzie 1,1 Meter mit einem Gehalt von 29,62 g/t Ag?q mit 0,36 g/t Au und der untere Brekzienkontakt wies 35,18 g/t Ag?q mit 0,33 g/t Au ?ber 0,33 Meter auf.

 

Weitere 20 Meter tiefer im Bohrlochs ergab eine 2,4 Meter breite Brekzie in Kontakt mit Kalkstein 1,4 Meter mit einem Gehalt von 30,18 g/t Ag?q und 0,47 g/t Gold sowie 1,0 Meter mit 23,18 g/t Ag?q und 0,4 g/t Au.

 

Von 175,40 m bis 183,00 m bestand der 7,6 m lange Abschnitt aus einem gr?nlichen Gang mit Serizit-, Siliziumdioxid- und Chloritver?nderungen, die die urspr?ngliche Textur des Gesteins verdecken.

 

Von 183,00 m bis 225,90 m wurde eine 42,90 m breite, angereicherte goldhaltige Zone angetroffen, die einen mineralisierten Dioritgang, dazugeh?rige Brekzien und schichtf?rmige Adern enth?lt und 24,96 g/t Ag?q mit 0,31 g/t Au aufweist. Eine detaillierte Aufschl?sselung lautet wie folgt:

 

Von 183,00 m - 197,25 m bestand der 14,25 Meter lange Abschnitt aus einer Quarzkarbonat-Stockwerk-/Brekzienzone, die in Kalkstein mit Bleiglanz- und Sphaleritflecken gelagert war und auch den Quarzadern folgte, die von 197,25 m - 207,30 m in die mineralisierte Hauptzone f?hrten, wo der 10,50 m lange Abschnitt eines brekzi?sen, mineralisierten Dioritgangs mit schichtf?rmigen Adern, milchig-wei?en Quarzadern mit Sulfiden aus Sphalerit, Bleiglanz und Pyrit auftrat.

 

Ein Abschnitt von 9,75 Metern enthielt 54,03 g/t Ag?q mit 0,69 g/t Au, darin enthalten auch 4,90 Meter mit einem Gehalt von 78,87 g/t Ag?q mit 0,97 g/t Au, 2,60 Meter mit 115,59 g/t Ag?q mit 1,32 g/t Au und 1,40 Meter mit 139,80 g/t Ag?q mit 2,29 g/t Gold.

 

Tabelle 1 - Bohrloch SM20-40 - Probenauswertungen

 

Bohrloch

Von

m

Bis

m

Weite

m

Au

g/t

Ag

g/t

Ag?q* g/t

Pb

%

Zn

%

Cu

%

SM20-40

17,30

19,45

2,15

0,26

42,38

55,75

0,02

0,11

0,01

Inkl.

18,25

18,80

0,55

0,14

82,30

89,50

0,02

0,10

0,01

 

33,00

34,60

1,60

0,34

30,70

48,19

0,02

0,04

0,01

 

37,55

39,30

1,75

0,87

61,10

105,85

0,05

0,05

0,01

 

59,50

60,00

0,50

0,45

19,10

42,25

0,06

0,46

0,01

 

62,80

63,90

1,10

0,36

11,10

29,62

0,01

0,03

0,00

 

80,85

81,70

0,85

0,33

18,20

35,18

0,02

0,29

0,01

 

105,00

106,40

1,40

0,47

6,00

30,18

0,05

0,11

0,01

 

106,40

107,40

1,00

0,40

2,80

23,18

0,02

0,03

0,00

 

138,00

138,45

0,45

0,72

33,33

56,48

0,42

1,46

0,06

 

166,95

167,30

0,35

0,35

20,70

38,48

0,42

0,41

0,04

 

183,00

225,90

42,90

0,31

9,01

24,96

0,14

0,23

0,01

Inkl.

197,25

207,00

9,75

0,69

18,54

54,03

0,33

0,37

0,03

Inkl.

197,25

202,15

4,90

0,97

28,97

78,87

0,58

0,46

0,06

Inkl.

199,20

201,80

2,60

1,32

47,69

115,59

1,04

0,76

0,01

Inkl.

201,00

201,80

0,80

0,23

101,00

112,83

2,15

0,25

0,25

 

246,80

247,10

0,30

@ irw-press.com